20. Mai 2015

8# Jordans Fähigkeiten "AM - Betty Kay"


Hallihallo :)

Und Herzlich Willkommen zum 8# Beitrag im AutorenMonat Mai mit Betty Kay :) Heute möchte ich etwas über Jordans Fähigkeiten erzählen - Wie diese aussieht und vorallem was Sie dabei empfindet   :) Viel Spaß




Jordan ist in der Lage, durch das Berühren von Gegenständen die Gedanken der Besitzer zu lesen. Diese Fähigkeit machte sich das erste Mal an ihrem 18. Geburtstag bemerkbar. Sie griff nach einem Geschenk und konnte dadurch Bilder empfangen. Sie musste damals mitansehen, wie ein Junge getötet wurde. Obwohl sie Einzelheiten der Tat nennen konnte, hat ihr niemand außer ihren Freunden Selina und Bruce geglaubt. Als Jordans Eltern von dem Mord, den ihre Tochter beschrieben hatte, in den Nachrichten hörten, schickten sie Jordan zu Psychologen und anderen Ärzten. Diese Erfahrung hat Jordan geprägt. Sie unterdrückte ihre Gabe, die sie als Fluch empfand. Erst das Rätsel um die Herkunft des „mörderischen Geschenks“, einem Plastikkopf mit Jordans Zügen, lässt sie ihre Fähigkeit wieder einsetzen. 



~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~

Um euch einen kleinen Eindruck zu verschaffen, möchte ich euch einen kleinen Ausschnitt des Moments, in dem Jordan die Gedanken des Absenders liest zeigen.


[…]
Sie atmete noch einmal tief durch und legte vorsichtig ihre Hand auf den Kopf. Ohne jede Vorwarnung stürzten Bilder und Gefühle auf sie ein.

Vorfreude, Gewaltbereitschaft, Genuss, Ekstase, schließlich reiner Blutrausch. Ein Mann saß in der Mitte eines kleinen Zimmers. Überall an den Wänden waren Fotos von ihr. Durch seine Augen konnte sie sehen, dass auf einigen von ihnen ein Fadenkreuz über ihr Gesicht gemalt worden war. Sie fuhr sich im Körper des Mannes durch die kurzen Haare und begann zu lachen, als sie sich überlegte, wie sie das Kunstwerk gestalten wollte.

Jordan stöhnte und musste sich erst wieder klar machen, dass nicht sie es war, die dort auf dem Stuhl saß und in deren Phantasie sie eindrang. Dadurch fiel es ihr wieder etwas leichter zu atmen. Dennoch war sie außerstande, ihre Hand von dem Kunststoffkopf zu nehmen.

Ganz offensichtlich genoss der Mann die Vorstellung, dass Jordan vor ihm auf dem Boden lag und er immer wieder fast spielerisch nach ihr trat. Minutenlang musste Jordan seine sadistischen Phantasien mit ansehen: Er quälte sie, indem er Zigaretten auf ihrer nackten Haut ausdrückte. Schließlich verging er sich an der halb ohnmächtigen Frau.

Was dann folgte, schien ihm noch viel mehr Freude zu bereiten. Er genoss es sichtlich, sie zu verprügeln und so lange auf das Gesicht der geschundenen Frau einzuschlagen, bis von ihren Zügen nichts mehr zu erkennen war. Die Frau hatte ihr Bewusstsein wiedererlangt, sie spürte jeden einzelnen Schlag und versuchte, ihn abzuwehren. Er brach ihr beide Arme, als sie sie schützend vors Gesicht hielt.

Anfangs hatte die Frau zu seinen Füßen noch um ihr Leben gebettelt. Jetzt flehte sie um Erlösung von ihren Schmerzen. Er kostete ihr Flehen noch ein wenig aus, badete förmlich in der Macht, die er über sie hatte. Und dann stach er mit einem Messer immer wieder auf sie ein. Das blutige Bündel war längst tot, als er es in kleine Teile hackte.


Kreischend zog Jordan ihre Hand zurück und sank zu Boden. Wie Sturzbäche liefen die Tränen ihre Wangen hinab. Jordan hatte das Gefühl, als hielte ein Schraubstock ihren Kopf, als würde ihr Herz herausgerissen. Jeder Muskel schmerzte, und sie rollte sich zu einer Kugel zusammen.
[…]




~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~


Für Jordan sind ihre Visionen erschreckend, weil sie darin in die Rolle des Mörders schlüpft. Sie empfindet seine Mordlust, seinen Blutrausch. Sie wird von der Angst beeinflusst, dadurch selbst zu einem Monster zu werden. In Laufe der weiteren Bände entscheidet Jordan sich, ihre Fähigkeit anzunehmen und besser zu kontrollieren. Statt sich dem zufälligen Erhalten von Bildern auszuliefern, ist sie in der Lage, gezielt Visionen zu empfangen. Auf diese Art und Weise kann sie die Polizei bei Nachforschungen unterstützen. Aus Jordan und Charly wird ein Ermittlerduo.
Das Annehmen ihrer Gabe lässt Jordan selbstbewusster werden. Ihre traumatischen Erlebnisse im ersten Teil der Mystery-Krimireihe kann sie dadurch aufarbeiten. Sie ist nicht länger Opfer sondern kann helfen, Gewalttaten zu sühnen oder gar zu verhindern. Die Fähigkeit wird ein wichtiger Teil ihrer Persönlichkeit. Zu einem späteren Zeitpunkt kann Jordan sogar Charlys Gedanken lesen, ohne ihn zu berühren. Wie es zu dieser besonderen Verbindung kommt? Nun, das müsst ihr natürlich selbst nachlesen ;) Hihii ...



Und nun das Gewinnspiel :)

Erfüllt folgende Aufgabe um weitere Lose für diese Preise zu sammeln 

Glaubst du an das Übernatürliche? Was glaubst du, könnte es wirlich geben und was eher nicht?






Wer das erste mal bei einem AM dabei ist oder einfach nochmal
sicher gehen möchte, >>HIER<< findet ihr die Teilnahmebedingungen, sowie alle Infos zum Losverfahren des AM's

Für den nächsten Beitrag nehme ich eine kleine Reise auf mich und werde Giannangelo einen Besuch im Gefängnis abstatten. Er war einer der Hauptpersonen aus dem erste Band "Ein mörderisches Geschenk". Ich geb zu, etwas bammel hab ich schon ... 

*winke winke* hoffentlich nicht für's letzte mal ;) Eure Lina



Kommentare:

  1. Huhu Lina!
    Ohja, so wenig ich an Gott glaube, so sehr glaube ich an Übernatürliches. Ich glaube daran, das es Menschen gibt, die einfach mehr sehen oder fühlen, als andere. Ich glaube an viele der Wesen, die in Geschichten vorkommen, aber sie sind sicher anders. Ich glaube an Schutzengel. Ich glaube an Hexen.
    Ich glaube, das es vieles gibt, das wir nicht sehen oder begreifen können, das es aber dennoch da ist.
    Hier mein Link fürs teilen:
    https://www.facebook.com/monja.freeman
    Liebe Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lina ,

    ich glaube nicht das es Übernatürliches gibt es gibt immer eine Eklärung für
    etwas das man Übernatürlich nennt.
    Ich wünsche Dir schönen Nachmittag :)

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lina,
    Ich durfte ja Jordans Gabe im Band 1 bereits kennenlernen und ich muss sagen das wäre ja nichts für mich. Ich glaube schon das es Menschen gibt, die vielleicht etwas in anderen Menschen lesen können..ob es sich dabei wirklich um übernatürliche Kräfte handelt? Mmmh. Schwer zu sagen.. Ich glaube das hat dann eher was mit guten einfühlvermögen zu tun... Das einer zum Beispiel erkennen kann wenn einer krank ist..daran glaube ich absolut nicht.

    Liebe Grüße... Deine Yvonne
    Hab natürlich geteilt https://www.facebook.com/yvonne.bosancic

    AntwortenLöschen