24. Juli 2015

[3in1] AutorenInterview / Buchvorstellung / Gewinnspiel mit Melissa David

Hallo meine Lieben


Es ist mal wieder Zeit für eine kleine Aktion ;) Das 3in1 bietet sich da doch super an, meint ihr nicht auch? Eine super liebe Autorin hab ich auch schon gefunden - Melissa David ♥ Kennt ihr schon Ihre neue VampirReihe "KRUENTO"? Ich war ja von der Novelle schon sehr begeistert und hab mich daher auch total über ihre Zusage gefreut ♥ Was ich ihr auch gleich mit ner ganzen Reihe an Fragen gezeigt habe ;) Hihii ... ♥ Die bekommt ihr weiter unten natürlich auch gleich zu lesen ;) Achja, und etwas "Kruentisches" zu gewinnen gibt es auch noch :) *kicher*Aber erstmal beginnen wir mit der Buchvorstellung ... Viel Spaß :)



Kurzbeschreibung
>>Kruento - Heimatlos (Novelle)<<

Hoffnungsvoll und zuversichtlich fliegt die Vampirin Serita gemeinsam mit ihrer Familie nach New York, um in den USA einen Neuanfang zu wagen. Ihrem Bruder wurde ein Platz im Chicagoer Clan in Aussicht gestellt, was ihnen allen ein sorgenfreies und sichereres Leben garantieren würde. Aber es kommt anders: Noch auf dem Flughafen werden die Neuankömmlinge von ihrem ehemaligen Clan angegriffen. Seritas gesamte Familie wird ausgelöscht, nur sie und ihre kleine Nichte überleben. Ohne ihren Bruder sieht Arjun, das attraktive Oberhaupt des Chicagoer Clans, keinen Anlass sie bei sich aufzunehmen. Auch der Schleuser Darius kann ihr wenig Mut machen, eine neue Heimat für sie zu finden. Mit dem Rücken zur Wand muss Serita alles auf eine Karte setzen, um zu überleben.




Leser Stimmen sagen ... (Quelle-Lovelybooks)
  • Ein super tolles Buch. Es war sehr spannend und ist keine "übliche Vampirstory" Genial für alle Fantasybegeisterte ~ Piddi2385
  • Eine Vampirgeschichte, die in die Tiefe geht. Die Kurzgeschichte ist ein toller Einstieg auf die Serie ~ Michelle1965
  • Fantasy mit einem Hauch Erotik - ein perfekter Vorgeschmack auf die reihe "Kruento" ~ NalasBlog
  • 5/5 Schmetterlinge hat "Kruento - Heimatlos" von mir bekommen :) ♥ Zu meiner Rezension (bzw. BuchEmpfehlung) kommt ihr *hier* mit nur einem klick ;) 


Infos

Veröffentlicht am : 10.05.2015 / Seitenzahl : 88 / Ebook Preis : 0,99€ *Amazon Link*       

        


~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~



Kurzbeschreibung
>>Kruento - Der Anführer (Band 1)<<


Mord gehört zu Sams Alltag, denn die junge Frau ist Detective bei der Bostoner Polizei. Und so wickelt sie auch ihren neuesten Mordfall routiniert ab - bis sie herausfindet, dass ihr Ex Leyton die Finger im Spiel hat.
Während sie ihren Ex beschattet, trifft sie in einem Nachtclub auf den charismatischen Darius. Zu ihm fühlt sie sich auf mysteriöse Weise hingezogen, obwohl sie noch etwas für Leyton empfindet.
Als ihre beste Freundin verschwindet, muss Sam alle Hebel in Bewegung setzen, um sie zu finden. Abermals läuft ihr Darius über den Weg, doch nicht nur er hütet ein düsteres Geheimnis. Auch Leyton scheint ihr gegenüber nicht ganz ehrlich zu sein.





Ausschnitte der Leser Stimmen... (Quelle - Amazon)
  • Die Autorin schafft es, in diesem Roman einen starken Spannungsbogen über 335 Seiten zu schlagen, der nicht nachlässt ~ vrost
  • Es hat mich noch mehr begeistert, als die Novelle "Heimatlos" ~ Amazon Customer 
  • Für Vampir-Fans, die es gerne etwas rasanter mögen ~ Melanie




Infos

Veröffentlicht am : 28.05.2015 / Seitenzahl : 405 / Ebook Preis : 2,99€ *Amazon Link*




~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~






Interview mit Melissa David







Lina :
Hallo Melissa :) Schön das du bei meiner kleinen Aktion dabei bist ♥ Magst du dich meinen Lesern kurz vorstellen?

Melissa :
Sehr gerne. Mein Name ist Melissa David, ich bin 30 Jahre, glücklich verheiratet und habe zwei wundervolle Jungs (1,5 und 3 Jahre). Im Mai diesen Jahres habe ich einen lang gehegten Traum endlich in die Tat umgesetzt und den Anfang meiner Vampirreihe »Kruento« als Indie-Autorin veröffentlicht.

Lina :
Und darüber freuen sich bestimmte ganz viele :) Ich eingeschlossen ♥ Zu dir als Autorin, liebe Melissa... Wie begann deine Leidenschaft fürs Schreiben? Wann hast du damit begonnen und was war dein erstes "Projekt" damals?

Melissa :
Angefangen habe ich bereits in der Grundschule. Damals noch Comics mit Sprechblasen. Mein Maltalent ließ jedoch zu wünschen übrig und so wurden die Texte immer länger und die Bilder immer weniger. Meine erste Geschichte – ein Sailer Moon-Verschnitt – schrieb ich auf einen karierten Block. Der Existiert sogar heute noch in irgend einer Kiste.

Lina :
In dem Block würde ich ja gerne mal stöbern :D Wie kam Kruento zustande? Gab es einen bestimmten Ideen Auslöser für diese Reihe?

Melissa :
2009 mit dem Twillight-Hype begann ich wieder Vampirbücher zu lesen und konnte damals nicht genug bekommen. Der Markt war - im Gegensatz zu meiner Jugend – inzwischen recht groß geworden. Aber bei jeder Geschichte blieb so ein fader Beigeschmack, weil mir irgend etwas nicht passte. Also begann ich selbst zu schreiben. Kruento entstand.

Lina :
Ja... ja... Thwilight :D *kicher* Verrätst du uns ein wenig über die Reihe? Wie viele Bände sind geplant... Wird jeder Band andere Hauptcharaktere haben?

Melissa :
Wie viele Bände es tatsächlich werden, kann ich noch nicht sagen. Einige sind schon geplant und auch ziemlich gut ausgearbeitet. Und ja, jeder Band wird andere Hauptcharaktere haben und trotzdem werden auch die altbekannten und liebgewonnen Protagonisten wieder auftauchen. Und keine Angst, es wird auch ein Ende geben, die Frage ist nur, nach wie vielen Büchern.

Lina :
Oh ♥ Das mag ich :) Also altbekannte wieder zu treffen ;) Und auch ein Ende muss irgendwann einfach sein. Aber Apropo Charaktere ... Wer ist dein persönlicher Liebling und wieso? Ich weiß, gemeine Frage ;)

Melissa :
Einen Liebling in dem Sinn habe ich eigentlich nicht. Ich mag sie alle irgendwie. Eine Mutter liebt schließlich auch jedes einzelne Kind, egal wie viele es sind und wie viel Mist sie bauen. So fühle ich als Autorin gegenüber meinen Protagonisten auch.

Lina :
Schön gesagt :) Gab es einen Charakter, der für dich eine größere Herausforderung war als andere?

Melissa :
Hunt. Special-Agent Edgar Hunt stellte sich für mich bisher als die größte Herausforderung dar. Er war anfänglich sehr stereotypisch und bleibt lange ein Randfigur. Das konnte jedoch nicht so bleiben, weil er für die Geschichte wichtig ist und deswegen musste er – wie alle anderen Charaktere auch – einen Hintergrund bekommen. Das hat mir einige Nerven gekostet. Inzwischen hat er sich zwar mit seinem Dickschädel durchgesetzt, aber ich denke, die Geschichte wird sich ihm anpassen :)

Lina :
Na da bin ich gespannt :) Schreibst du momentan ausschließlich an Kruento oder arbeitest du auch noch an anderen Projekten?

Melissa :
Aktuell konzentriere ich mich in erster Linie auf Kruento. Aber natürlich habe ich noch andere Projekte im Hinterkopf, teilweise bereits ausgearbeitet, teilweise sogar schon einiges in schriftlicher Form. Veröffentlichungsreif ist jedoch nichts.

Lina :
Uii :) Und könntest du dir Vorstellen, Hauptberuflich Autorin zu sein?

Melissa :
Mir macht das Schreiben unheimlich Spaß und ich könnte nicht damit aufhören. Mit meiner Arbeit geht es mir allerdings ähnlich. Reduzieren ja, ganz aufhören derzeit nein.

Lina :
Also ein Mittelmaß ;) Damit bin ich zufrieden ;) Hihii ... Wie war das erste mal Veröffentlichen für dich? War es von Anfang an der Plan oder musstest du lange überlegen diesen Schritt wirklich zu gehen?

Melissa :
Am Anfang wollte ich unbedingt über einen Verlag veröffentlichen und hatte auch schon einen gefunden. Durch diverse Umstände kam dann doch keine Zusammenarbeit zusammen. Noch einmal wollte ich mich jedoch nicht auf Verlagssuche machen und so stand relativ bald fest, dass ich es alleine wagen werden. Bis heute habe ich diesen Schritt nicht bereut. Es ist natürlich viel Arbeit für alles verantwortlich zu sein. Aber ich habe niemanden, der mir reinredet und ich kann alles so machen wie ich will und wann ich will. Für mich derzeit das perfekte Modell. Als ich dann im Mai auf den Veröffentlichen-Knopf gedrückt habe, war mir total schlecht. Das hat bestimmt zwei Tage angehalten. Natürlich immer die Amazon-Verkaufszahlen angeschaut und mich über jeden Verkauf gefreut, aber gleichzeitig auch total unruhig geworden, ob die Novelle denn den Lesern gefällt.

Lina :
Hihii ... das kann ich mir richtig vorstellen :) Danke für deine Antworten was so dein AutorenLeben betrifft ♥ Jetzt wollen wir dich aber auch noch ein bisschen Privat kennen lernen ;) Wie würdest du dich mit nur einem Satz beschreiben?

Melissa :
Das kann ich nicht. Ehrlich nicht. Ich habe lange darüber nachgedacht, aber in einen einzigen Satz passe ich nicht rein :)

Lina :
*kicher* Hast du neben dem schreiben und vermutlich auch lesen noch andere Hobbies?

Melissa :
Mit zwei kleinen Kinder, Haus und noch nicht existierenden Garten (wir haben letztes Jahr neu gebaut), fühle ich mich sehr gut ausgelastet. Für viel mehr, bleibt momentan keine Zeit. Ich backe aber sehr gerne (wenn es nicht so heiß ist, wie jetzt gerade).

Lina :
Yammi *.* Und ich esse gerne gebackenes :D *Lach* Danke Melissa, jetzt hab ich Hunger :D Hihii ... Was würdest du mit einem großen Lottogewinn anstellen?

Melissa :
Unser Haus abzahlen, ein neues Auto anschaffen (Van) und weitere Bücher finanzieren :)

Lina :
Och, das ist doch noch sehr genügsam :) Die 3 Wichtigsten Dinge in deinem Leben sind ...?

Melissa :
Meine Familie, Freunde und das Schreiben

Lina :
Und deine Top 3 schönsten Erlebnisse?

Melissa :
Hört sich furchtbar kitschig an, ist aber so. Meine Hochzeit und die Geburt meiner Söhne.

Lina :
♥ Womit könnte man dir eine große Freude machen?

Melissa :
Momentan? Mit einem Eis :) Ansonsten mag ich es, wenn Freunde spontan zum quatschen vorbeikommen.

Lina :
Hihiiii ... Ich sag ja, sehr genügsam :D *ein Eis rüber reich* Und nun meine Lieblingsfrage ... Was war das verrückteste, dass du bisher getan hast?

Melissa :
Ich glaube, ich bin da eher langweilig. Das verrückteste war ein Zelturlaub mit Freunden (ich war damals noch nicht volljährig). Auf dem Campingplatz waren seltsame Leute unterwegs von ehemaligen Bundeswehrlern bis zu komischen Typen, die uns Mädels abfüllen und abschleppen wollten. Allerdings hatte es so geregnet hat, dass wir bereits nach einer Nacht komplett nass waren und das Zelten abgebrochen haben.

Lina :
Oja, ein paar verrückte Zelterlebnisse hatte ich auch :D Hihii ... Herzlichen Dank für deine Zeit und das interessante Gespräch ♥ Magst du meinen Lesern abschließend noch etwas sagen?

Melissa :
Ich möchte mich gerne für das nette Interview bedanken. Hat mir unheimlich viel Spaß gemacht. Ich hoffe, ihr als Leser hattet ebenso Spaß und ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns irgendwo wieder lesen würden.




Und wie versprochen - Das passende Gewinnspiel :)

1. Preis
Ein Kruento Ebook Paket mit "Heimatlos" & "Der Anführer"

2.Preis
Ein Ebook von Kruento - Heimatlos

Erzähle mir einfach von deinem verrücktesten Erlebnis und schon bist du im Lostopf :) 



Ausgelost wird aus allen Kommentaren, die bis zum 31.07.2015 um 23:59 Uhr eingehen. Die Auslosung findet am Tag danach statt. Die allgemeinen Teilnahmebedingen findet ihr >>HIER<< im unteren Bereich. Bitte lest diese einmal durch :)

Und nun bleibt mir nur noch euch viel Glück zu wünschen :) Hihii ...
*winke winke* Eure Lina


Kommentare:

  1. "Eine Mutter liebt schließlich auch jedes einzelne Kind, egal wie viele es sind und wie viel Mist sie bauen. So fühle ich als Autorin gegenüber meinen Protagonisten auch."

    Wow, der Satz hat mich irgenwie berührt! Wirklich toll gesagt und die Autorin kommt sehr symphatisch rüber! 👍Vorallem weil sie die Geburt ihrer Kinder als tolles Ereignis sieht.. Da geht es mir nicht anders! 😍

    Hmm, mein verrücktestes Erlebnis?

    Ich würde meine ganze Jugend als verrücktes Erlebnis bezeichnen! 😂😂 Am Wochenende gerne was getrunken und dann in der Disko nur Schwachsinn gemacht mit meinen Freudinnen... Oder als ich meine alte Freundijn aus München besucht habe, da musste ich bei einem für mich wildfremeden Jungen im Bet schlafen, weil ich sonst keine Unterkunft hatte...er war zum Glück ihr bester freund, aber das war mal was anderes! 😂😂😂😂

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Interview und dein Design finde ich super <3

    Liebe Grüße

    Corinna

    AntwortenLöschen
  3. Hi ;) Schönes Interview, die Autorin wirkt wirklich sehr sympatisch, ich glaube aber, dass das Buch eher nichts für mich ist! Trotzdem interessant! :D

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
  4. Huhuhu,
    wie immer sehr schön gemacht Liebes .
    Ach ist richtig toll hier.
    Ich glaub das verrückteste war 9 Stunden nach Kiel fahren 2 Tassen Kaffee trinken und wieder Heim,
    So dumme Sachen hatte ich vor 20 Jahren im Kopf.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lina,

    schönes Interview :)
    Auch die Reihe hört sich sehr toll an und würde sie gerne gewinnen. Ich glaube das verrückteste war, dass ich nach der Trennung von meinem Ex später auch mit seinem Bruder zusammen gekommen ist.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lina ,

    Schönes und Interessantes Interview .
    Ich kann mich leider nicht an einen verrückten Erlebnis erinnern .
    Ich wünsche Dir schönen Sonntag :)

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lina,
    Ich fand das Interview mit Melissa sehr interessant.
    Mein verrücktestes war auf einer Jugendwallfahrt nach Paris, wir haben einfach alle in einem großen Saal geschlafen. Die Unterkunft war nicht gerade die Beste. Als es dann an einem Tag ganz heftig geregnet hat haben wir gemerkt, dass das Dach undicht ist. Da kamen wirklich richtige Wasserfontainen runter. Mit guter Laune und Teamwork haben wir diese Katastrophe beseitigt und hatten sogar Spaß dabei.
    LG Elea
    elea.leuser@gmail.com

    AntwortenLöschen
  8. Hey :)
    Danke für diesen wirklich schönen Artikel.
    Heimatlos fand ich richtig gut, bun bin ich gespannt ob mich Bandeins ebenso überzeugen kann.
    Lg Susi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lina :-)

    Dankeschön für diese tolle Aktion.

    Diese beiden Bücher stehen schon soooooooo lange auf meiner WuLi. Daher hüpfe ich ganz schnell in den Lostopf. Im Gewinnfall schreibe ich natürlich auch Rezensionen und veröffentliche sie fleißig.

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  10. Mensch das ist wieder super vorgestellt. Ich finde das immer toll, was Du Dir für Mühe gibst :)

    LG Danni

    PS: Das Lesezeichen ist da <3 hatte vergessen Bescheid zu sagen. Sorry

    AntwortenLöschen
  11. Heyho,

    wiedermal ein schönes und aussagekräftiges Interview. ich finde das ja immer klasse, dass man ein bisschen was über die Autren erfährt und sich so gleich nochmal mehr über die Hintergründe erfährt. :)

    Och gott, ich glaube da bin ich echt sehr brav gewesen. So ein wirklich verrücktes Erlebnis hatte ich gar nicht, zumindest nicht so das es mir im Kopf geblieben ist. Das einzige, was mir spontan einfallen würde war in einem Urlaub mit einer Freundin. Wir waren im Dorf abends unterwegs und sind da den verschiedensten Typen begegnet. Teilweise hast du da schon etwas skurille gestalten gesehen und tatsächlich mal etwas Angst gehabt. ^^°

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Lina!
    Das war mal wieder ein super geführtes Interview und das Lesen hat großen Spaß gemacht! :)
    Mein verrücktestes Erlebnis? Oje, ich bin und war ja früher nicht so brav, auch wenn mir das heute keiner mehr glaubt. Ich habe mal als Barkeeperin in einer Disco nebenbei gearbeitet und einmal hat mein Chef einen Bungeekran aufstellen lassen. Ich bin dann kurzentschlossen einmal gesprungen und habe mich einmal hochschießen (Rocket-Bungee) lassen. Das war schon ziemlich verrückt ;)
    Liebe Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Lina,
    wieder mal ein sehr schönes Interview. Ich bin zwar aus dem Vampir-Hype momentan ziemlich raus, aber diese Geschichte hört sich ja wirklich mal anders an.
    Mir ist eigentlich noch nie etwas wirklich verrücktes passiert, außer einmal, vor vielen Jahren, wo ich mit einer Freundin im Urlaub war. Ich bin nachts aufgewacht und musste ziemlich dringend auf die Toilette, und plötzlich hat sich meine Freundin im Bett aufgesetzt, ist aufgestanden, hat die Arme zum Fenster gestreckt und immer wieder gesagt "Ich muss hier raus!". Sie ist mal wieder schlafgewandelt, und ich hab erstmal einen mega Schreck bekommen. Ich habe dann auf die eingeredet, und sie wieder ins Bett verfrachtet, aber das war gar nicht so leicht, vor allem, weil ich ja auch noch so dringend auf die die Toilette musste :-)
    Noch heute hören wir von ihrem Freund immer wieder lustige Geschichten, was sie ihm im Schlaf so erzählt :-D
    Liebe Grüße
    Jana
    lunasleseecke@gmail.com

    AntwortenLöschen