17. August 2015

[Buch Empfehlung] Nora und Tommy - 12 Racherausch von Michael Linnemann



Autor : Michael Linnemann
Reihe : Nora und Tommy
Titel : Racherausch ( Band 12 )
Genre : Thriller
Seitenanzahl : 250

Ebook : 2,99 €  *Amazon*







Kurzbeschreibung

Racherausch - Der zwölfte Fall für Nora und Tommy:
Er ist ein Meister der Magie. Seine Tricks sind ebenso faszinierend wie tödlich. Kaum jemand kann seiner Rache entkommen. Nora und Tommy sehen sich einem unsichtbaren Gegner gegenüber. Wie sollen sie einen Mörder stoppen, der offenbar durch Wände gehen kann? Erst als eines der Opfer wie durch ein Wunder überlebt, schöpfen die Göttinger Hauptkommissare wieder Hoffnung. Doch ob das Wunder wirklich ein Segen oder doch eher ein Fluch ist, soll sich erst noch herausstellen … 




Meine Meinung

Zuerst möchte ich darauf Hinweisen, dass ich die Vorgängerbände des Ermittlerduos nicht kenne. Demnach weiß ich z.B. nicht inwiefern dieser hier zeitlich anschließt, mal abgesehen davon, das es ja nach Fällen geht ;)

Im Grunde kann man das Buch aber auch super alleine Lesen, da der Fall in sich abgeschlossen ist. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass das Ermittlerduo ja schon 11 Fälle gemeinsam bestritten hat und die beiden (sowie auch die Leute um das Team herum) schon viel zusammen Erlebt haben. Ich hatte damit so ein wenig meine Probleme. Ich kam mir vor, als würde jeder andere mehr wissen als ich. Immer stand ich dumm da, wenn über irgendwelche Dinge von damals gesprochen wurde oder zumindest Andeutungen kamen, mit denen ich nichts anfangen konnte. Ich muss aber auch dazu sagen, dass diese zum Teil Erläutert werden. Man bleibt also nicht ganz doof :D Man kann nur nicht "mitreden" ;)

Mit den Charakteren bin ich daher persönlich leider nicht wirklich gut warm geworden. Ich hab mich da zu sehr als Außenseiter gefühlt ;) Aber ich finde auch gut, dass die Ermittler eben nicht nur Ermittler sind, sondern auch Platz für zwischenmenschliches bleibt. Hätte ich die Reihe von Beginn an gelesen, wäre dies höchstwahrscheinlich auch anders, daher dies bitte nicht als "Kritik" sondern einfach als meine persönliche Empfindung sehen ;) Ich weiß schon, wieso ich meine Reihen immer Strickt nach der Folge lese ;) 

Mal abgesehen von der Sache mit den Charakteren, hat sich das Lesen des Thrillers aber zu 100 % auf jeden Fall gelohnt ♥ Ohja :) Er war super spannend und dieser 12te Fall war wirklich sehr sehr interessant. Die Idee dahinter fand ich super und auch die Umsetzung war wirklich gut. Gemordet wird nämlich im Style von schief gegangenen Zaubertricks ... Ihr wisst schon ... so was wie "Eine Kiste mit Schwertern löchern während jemand darin steht" ;) Sehr faszinierend wie ich finde ♥

Und das ganze lief in einem rasendem Tempo. Den ersten Mord gerade erst entdeckt und die Spurensicherung trifft ein, da gibt es schon Alarm für den nächsten Mord. Verschnaufspause hat man da also nicht wirklich ;) Weder die Ermittler noch der Leser ;)

Was mir auch gut gefiel - es gibt zwischendurch noch kleine Einspieler des Täters. Man kann also nicht nur die Ermittler bei ihrer Arbeit begleiten, sondern auch teilweise die Planung und Durchführung der Morde miterleben. Aber ohne das man weiß, wer dieser ist. Das verlieh dem ganzen noch etwas mehr Tiefe & Spannung und sorgte bei mir später auch für Rätselhafte Verwirrung :) Ich muss nämlich immer mitermitteln und selbst herraus finden, wer der Täter ist ;) Hihii ... Und ich gestehe, ich war voll auf dem Holzweg. Anfangs dachte ich immer "Oh man, was für dämliche Ermittler. Das liegt doch voll auf der Hand" Hihii ... Ich hab mich in die Irre führen lassen ;)

Auch die etwas zartbesaiteten können diesen Thriller gut lesen. Die Morde werden zwar beschrieben, aber nicht bis ins kleinste Detail. Man kann es sich gut vorstellen, bekommt aber keinen Brechreiz :D

Racherausch lässt sich flüssig lesen und Tatorte wurden Lebendig. Nur eben die Charaktere hatte ich nicht so richtig vor Augen, das Gefühl des Kennenlernens fehlte mir - eben eine gewisse Bindung.

Alles in allem ist Racherausch ein super spannender Thriller mit einer faszinierenden Idee und einer tollen Umsetzung. Gäbe es nicht schon sooo viele Bände, würde ich ja gerne am Anfang beginnen, aber ich glaube, das wird bei meinem Sub erstmal nichts. Aber wer weiß, man sollte niemals nie sagen ;) Michael Linnemann hat auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und es gibt ja noch weitere Reihen von Ihm, die gerade erst am Anfang stehen ;)

Von mir gibt es 4/5 Schmetterlinge



1 Kommentar:

  1. Vielleicht sollte ich mir mal Band 1 schnappen. ;)

    Tolle Rezi - Danke

    Lenchen

    AntwortenLöschen