14. September 2015

5# Weiße Magie vs Schwarze Magie "AM - Stefanie Hasse"















Huhuu *winke winke*

Herzlich Willkommen zum mittlerweile schon 5# Beitrag im AutorenMonat September 2015 mit Stefanie Hasse :) Nachdem ich euch am Freitag im letzten Beitrag schon einiges über die Arten und der Gaben der Kinder des Mondes erzählt habe, möchte ich mich heute dem Guten und Bösen widmen :) Also ... viel Spaß beim Lesen :) Hihii ...


~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~ * ~


Fast jede mir bekannte Fantasy Geschichte wird von einem Kampf begleitet. Einem Kampf zwischen den guten und bösen Mächten der magischen Welt. Mit am bekanntesten wäre da wahrscheinlich Harry Potter inkl. Freunde gegen Lord Voldemort und seine Todesser. So ist es auch in der Darian & Victoria Trilogie. Neben einer Liebesgeschichte und vielen fantastischen Abenteuern, spielt eben auch dieser "Machtkampf" eine wichtige Rolle. 



Das Gute sowie das Böse hat schon immer in dieser Welt existiert. Dabei sind die Dämonen der Ursprung des wahren Bösen - also der Dunkelheit. Und die alten Mächte: Einhörner, Greife (quasi alle Arten von Fabelwesen) sind der Ursprung des Guten - also dem Lichts. Doch bevor wir genauer auf gut und böse eingehen, möchte ich euch noch etwas über ein ganz bestimmtes Schmuckstück erzählen - dem Mondstein ...

... Alle Kinder des Mondes bekommen bei ihrem ersten Ritual einen Kettenanhänger mit einem Mondstein eingefasst. Der Mondstein ist ein wahnsinnig wichtiger Gegenstand der Mondkinder, denn er verankert einen großen Teil der Magie des Trägers in sich. Der Mondstein ist also mit seinem Träger verbunden. Man kann sogar anhand der Größe des Mondsteins die Menge an Magie bzw der Macht des jeweiligen Mondkindes ablesen. Je mehr Macht also ein Mondkind hat, desto größer ist sein Mondstein. Alle Magiebegabten, ganz egal ob gut oder böse, tragen ihn. Aber vor einigen Jahrhunderten haben ein paar machtgierige Kinder des Mondes begonnen, herumzuexperimentieren und weitere Machtquellen aufzutun. Und so entstand die Geburtsstunde der dunklen Seite - der Hexenzirkel. Sie werden von anderen Beweggründen geleitet, sind machtgierig und schrecken auch nicht davor zurück, Menschen für mehr Macht zu missbrauchen. Zum Zeichen ihrer Zugehörigkeit zur dunklen Seite tragen sie neben ihrem Mondstein einen schwarzen Onyx, der auch nur für die dunkle Seite sichtbar ist. Wie auch beim Mondstein kann man an seiner Größe die Macht des Mondkindes erkennen. 

Fest steht allerdings, dass man nicht aus Versehen gut oder böse wird. Die Entscheidung für oder gegen Licht oder Dunkelheit ist an machtvolle Rituale gebunden. Eben genauso wie z.B. die Wandlung in einen Vampir. Man muss sich bewusst dafür eintscheiden und das Ritual vollziehen.

Fast jede Art von Mondkind, ob Vampir, Werwolf, Troll ganz egal, kann zur bösen Seite überwechseln und sich einem Zirkel anschließen. Es gibt nur zwei ausnahmen. Die Vereidigung zur Elfe oder Fee. Diese beiden Arten haben sich vollkommen den Licht verschrieben. Es kann niemals Elfen und Feen geben, die auf die dunkle Seite wechseln - denn sie sind reine Lichtwesen.

Die Entscheidung für die Dunkelheit ist im Grunde genauso von Dauer, wie die Wandlung in einen Vampir mit dem Ritual. Es ist nicht umkehrbar. Beim Hexenzirkel allerdings eher deswegen, weil dieser es nicht akzeptieren würden, wenn "jemand abspringt". Unmöglich wäre der Wechsel von der Bösen zur Guten Seite nicht, aber man würde mit dem Leben dafür bezahlen.




Das Gewinnspiel zum AutorenMonat :)
 

Beantwortet folgende Frage um weitere Lose für diese Preise zu sammeln 

Musstest du schon mal eine Lebensverändernde Entscheidung treffen? Du brauchst mir nicht verraten welche, aber wenn ja, hast du sie je bereut?
 
 
 
 
 
 Ein zweites Los bekommt ihr, wenn ihr diesen Beitrag öffentlich teilt. Nachweisen müsst ihr dies nur per Link in eurem Kommentar :) Dies zählt für jeden Beitrag im AutorenMonat. Genauere Infos über das losverfahren sowie die allgemeinen Teilnahmebedingungen findet ihr *HIER*
  
  Zum Abschluss der Themen aus der Darian & Victoria Trilogie, gibt es am Mittwoch noch ein ganz besonderes Protagonisten Interview ♥ Und danach widmen wir uns "Neumondschatten", denn auch zu diesem Buch haben wir euch noch ein wenig zu erzählen :) Ich freue mich natürlich, wenn ihr auch dann wieder mit dabei seid ♥ ;) Bis dahin ... *winke winke* Eure Lina 



Kommentare:

  1. Hallo,

    ja ich habe schon einmal eine Lebensverändernde Entscheidung getroffen aber nie bereut.

    geteilt hab ich es auch : https://www.facebook.com/monika.buchmann.7/posts/916988028336866

    Gruß
    Monika B.
    lesetrine@gmx.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    ja so eine Entscheidung musste ich schon mal treffen und bisher habe ich sie noch nicht bereut :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Guten abend Linchen,

    wieder ein toller Beitrag! 😘

    Ja so eine Entscheidung hatte ich auch und sie prägt noch heute mein Leben... Ich hatte davor furchtbare Angst! Die war aber unbegründet, wie ich heute weiß! Sie macht mich auch zum glücklichsten Menschen, auch wenn es nicht immer leicht ist! :D

    Liebe Grüßle
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Guten abend Linchen,

    wieder ein toller Beitrag! 😘

    Ja so eine Entscheidung hatte ich auch und sie prägt noch heute mein Leben... Ich hatte davor furchtbare Angst! Die war aber unbegründet, wie ich heute weiß! Sie macht mich auch zum glücklichsten Menschen, auch wenn es nicht immer leicht ist! :D

    Liebe Grüßle
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!
    Ja so eine Entscheidung musste ich auch schon mal treffen. Wer musste das noch nicht? Ich weiß nicht ob ich sie bereue.. Es ist mal so, mal so. Aber letztendlich musste die Entscheidung so und nicht anders getroffen werden, auch wenn es in der Anfangszeit wirklich sehr hart war und ich traurig über den Endgang jener Geschichte war :/
    Liebe Grüße,
    _Buchliebhaberin_

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Lina
    ja ich denke schon, mehr als einmal und mansche ja andere nein.
    Aber das ist immer so eine Sache man gewinnt und man verliert.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. Hii :) Ja und nein hab ich nicht ich bin sogar ehrlich gesagt froh diese Entscheidung so getroffen zu haben..

    Hier der Link: https://plus.google.com/102569701090270489465/posts/GXZg5wthUKT

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Huhu :)
    Ja, ich musste auch schon eine lebensverändernde Entscheidung treffen. Bis jetzt habe ich sie nicht bereut.

    Geteilt habe ich auch: https://www.facebook.com/anni.chan1/posts/887945607966830

    Liebe Grüße
    Anni-chan

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Lina,

    oh ja eine lebenswichtige Entscheidung musste auch ich schon treffen und habe sie bisher noch nicht eine Sekunde bereut. Die weiße und schwarze Magie ist immer wieder eine interessante Gradwanderung, denn eigentlich trägt ja jeder beide Teile in sich. *gg*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Lina!
    ohja, ich mußte schon mehrere lebensverändernden Entscheidungen treffen. Die bisher größte zieht auch immer noch einen langen Rattenschwanz nach sich und obwohl es schweineschwer ist, habe ich es nicht bereut.
    Dein Bericht über die gute und böse Seite der Magie war wirklich sehr interessant. Toll!
    Hier noch mein Link fürs Teilen:
    https://www.facebook.com/monja.freeman
    Liebe Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

    AntwortenLöschen
  11. Hey, wieder ein wunderbarer Beitrag.
    Ja habe ich schon, aber bis heute habe ich die Entscheidung nicht bereut.
    Geteilt: https://www.facebook.com/Lissianna.schreibt/posts/923254007728788

    Lg lara

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,

    Ja habe ich schon und bereut habe ich sie bis heute nicht.

    https://www.facebook.com/B%C3%BCcherfuchs-die-schlaue-Art-B%C3%BCcher-zu-lesen-998956533490386/timeline/?ref=aymt_homepage_panel

    Lg Linnea

    AntwortenLöschen
  13. Hallo und vielen Dank auch für diesen schönen Beitrag! Ja ich musste bereits mehrere lebensverändernde Entscheidungen treffen und habe sie bislang noch nicht bereut. Es ist ja auch schwierig zu sagen, wie sich das Leben entwickelt hätte, wenn man sich anders entschieden hätte.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  14. Toller Beitrag! Hmmm... lebensverändernd? Fällt mir so spontan nichts ein, aber theoretisch könnte ja jede Entscheidung verändert gewesen sein, man weiß es nur nicht, weil man die andere Option halt nie erlebt hat :P

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    P.S.: Werbung gemacht: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=490499887798755&id=100005162445838

    AntwortenLöschen
  15. Ja ich musste schon mehrmals solche Entscheidung treffen und manche davon habe ich eine zeitlang bereut aber es ließ sich nicht ändern und ab und zu kam auch etwas positiv noch heraus wie zum Beispiel Menschen kennen zu lernen die man sonst vielleicht nie getroffen hätte. Super Gewinnspiel und gerne geteilt.

    https://m.facebook.com/brina.grau?ref=bookmarks

    LG
    Brina

    AntwortenLöschen
  16. Ja ich musste schon mehrmals solche Entscheidung treffen und manche davon habe ich eine zeitlang bereut aber es ließ sich nicht ändern und ab und zu kam auch etwas positiv noch heraus wie zum Beispiel Menschen kennen zu lernen die man sonst vielleicht nie getroffen hätte. Super Gewinnspiel und gerne geteilt.

    https://m.facebook.com/brina.grau?ref=bookmarks

    LG
    Brina

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen,
    ach jezz wird es schon schwieriger...
    Eig treffen wir ja ständig Entscheidungen in unserem Leben und merken nicht mal WIE entscheidend die für unser Leben ist...
    Ich hatte auch einmal eine Entscheidung getroffen, es war mehr so aus Frust, aber dennoch bereue ich die nicht, weil ich jeden Tag merke was ich alles dadurch "gewonnen" habe.

    Geteil hier:
    https://www.facebook.com/ellen.engel.147

    LG
    Ellen Engel

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    ich weiss jetzt nicht ob sie lebensverändernd war aber wichtig schon und ich habe sie nicht bereut.
    Geteilt habe ich auch den Beitrag: https://www.facebook.com/Mysteryfan/posts/893118897430020

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Lina,
    ich habe sicher schon die ein oder andere schwierige Entscheidung getroffen, würde aber nicht sagen, das bisher etwas lebensveränderndes dabei gewesen wäre. Aber ich bin ja auch noch jung, und vielleicht kommt so etwas ja auch noch auf mich zu :-)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  20. Ich denke vor so einer Entscheidung stand sogut wie jeder schon ein- oder mehrmals. Ich habe einige Entscheidungen treffen müssen. Die einen bereue ich nicht, aber andere hingegen schon. Aber es hält sich gut, denn oft ist es einfach das beste so. Geteilt: https://www.facebook.com/Kimi.Mila125/posts/706488892819289?pnref=story

    AntwortenLöschen
  21. Hey :)
    Ja ich musste schon so eine Entscheidung treffen. Ich weiß das sie richtig war und auch zum richtigen Zeitpunkt aber manchmal bereue ich es doch ganz leicht. Aber wenn ich dann sehe, dass es eigentlich vieles zum guten verändert hat ist es das Wert gewesen. Geteilt: https://www.facebook.com/katrin.funk.1/posts/1022373551148196?pnref=story

    AntwortenLöschen