16. Januar 2016

[Neuerscheinung & AutorenInterview] Blut um Mitternacht 03 - Sternenaufgang von Petra Teske


Neuerscheinung

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch gerne eine Neuerscheinung ans Herz legen ♥ Sternenaufgang - der finale dritte Band der Blut um Mitternacht Trilogie von Petra Teske ♥ Wer die Trilogie noch gar nicht kennt, darf sich gerne  *HIER*  meine BuchEmpfehlung zum ersten Band ansehen :)





Und darum gehts:

Zum letzten Mal schlägt die Stunde Mitternacht. Der Kampf gegen das Böse ist noch nicht zu Ende.
Vor siebzehn Jahre ging in der Heiligen Nacht ein Stern am Himmel auf, dessen Bestimmung noch im Verborgenem lag. Sein Schicksal war mit dem eines Jungen verbunden, welches sich nun erfüllen sollte …
Demian ist siebzehn und führt ein scheinbar normales Leben. Er wächst bei seinem Großvater auf. Seine richtigen Eltern hat Demian nie kennengelernt. In letzter Zeit bemerkt er merkwürdige Veränderungen an sich, aber das ist nicht das Einzige, was ihm Kopfzerbrechen bereitet. Irgendetwas scheint an der Lebensgeschichte, die sein Großvater ihm über seine Eltern erzählt hat, nicht zu stimmen. Und so begibt sich Demian auf die Suche nach der gefährlichen Wahrheit über sich und seine Eltern …


Das große Finale einer einzigartigen und unvergessenen Vampirgeschichte ♥



BuchTrailer

               






Kleines Interview mit Petra :)




Lina:
Sag mal Petra, wie fühlst du dich nun, nach dem du die Blut um Mitternacht Reihe beendet hast?

Petra:
Es ist einfach ein absolut unglaubliches Gefühl! Ich habe es wirklich geschafft und meine Idee, die vor etlichen Jahren mit einem Gedankenblitz anfing, zu Papier gebracht. Eine Menge Papier (oh Gott, jetzt hätte ich fast Vampir geschrieben :-D). Ja, daran sieht man gleich wieder, wie sehr mir die ganze Geschichte um meine Mitternacht-Vampire ans Herz ging. Denn das ist diese Buchreihe, meine absolute Herzenssache. Nach dem Ende dieser Reihe bin ich jetzt vor allem eins: dankbar und stolz! Dankbar für all das, was ich durch dieses Bücher erleben durfte. Ich habe so viele nette Menschen kennengelernt, Rückmeldungen, die mich zu Tränen rührten, unbeschreibliche Glücksgefühle, wenn ich sehe, dass die Bücher es in die Top 100 einer Kategorie von Amazon geschafft haben. Das sind Momente, die gehen richtig unter die Haut und die werde ich für immer bewahren. Sie sind ebenso unvergessen wie meine Geschichte selbst. Und natürlich bin ich auch stolz auf mich. So viel Spaß das Schreiben auch macht, aber es ist an manchen Stellen wirklich harte Arbeit. Dazu kommt, dass ich vier Kinder habe, Haushalt und nebenbei noch berufstätig bin. Das alles zu koordinieren ist nicht immer ganz leicht. Darum freue ich mich umso mehr, das alles geschafft zu haben

Lina:
Da darfst du auch wirklich stolz drauf sein ♥ Mich hat allein schon der erste Band sehr berührt ♥ Wie sieht es da bei dir aus? Was hat dich an deiner Geschichte selbst am meisten berührt?

Petra:
Eine verdammt schwere Frage. Auf Anhieb würde ich natürlich sofort sagen: ALLES. Blut um Mitternacht ist vom Anfang bis zum Ende ziemlich emotional. Die Entwicklung von Claire, die von einer eingeschüchterten, ängstlichen Frau, zu einer selbstbewussten und vor allem selbstbestimmten wird, ist schon sehr ergreifend. Sie muss hart für sich selbst kämpfen und einige Rückschläge einstecken. Dann natürlich die Liebe zwischen Julien und Claire, die leider alles andere als normal ist und eine wirklich ergreifende Tragik in sich birgt (Tränchen weg wisch). Aber auch die Freundschaft zwischen Julien und Leroy ist überaus bewegend. Darin liegt so viel Tiefe. Das ist Zusammenhalt, Aufopferung und eine Selbstlosigkeit, die einfach nur rührend ist. Von den einzelnen Szenen in den Büchern hat mich das Ende von Teil II „Sternenuntergang“ und das Ende von Teil III „Sternenaufgang“ am meisten berührt. Wer die Bücher kennt, wird wissen, was ich meine.

Lina:
Ach hätte ich doch gerade mehr Zeit. Ich würd auch soo gern weiter lesen ♥ Aber bald ♥ Ist es eigentlich schwer für dich, deine Charaktere nun gehen zu lassen?

Petra:
Unununendlich schwer!!!! Die Figuren und die Geschichte selbst hat mich viele Jahre meines Lebens begleitet. Die einzelnen Charaktere sind mit mir gewachsen, sie haben mich zum Lachen gebracht und sie haben mir in schwierigen Momenten Halt gegeben. Darum fällt es mir sehr schwer, jetzt Abschied nehmen zu müssen. Das ist wirklich schon verdammt hart. Ich weiß auch nicht, aber die Figuren sind ein Stück lebendig geworden. Das bekomme ich auch immer wieder von meinen Lesern zu hören. Sie wachsen einem einfach an Herz. Man kann sie sich vorstellen, als wären es echte Menschen oder eben auch Vampire. Ich glaube, das zeichnet auch meine Bücher aus. Diese Lebendigkeit. Viele beschreiben sie als Kopfkino pur. Aber wie sagt man so schön: „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist.“ Die Geschichte um Leroy, Julien und Claire ist erzählt.

Lina:
Dem kann ich nur zustimmen :) Wie geht es jetzt bei dir weiter - also schreibtechnisch ;) ?

Petra:
Mitte des Jahres wird ein weiteres Buch von mir erscheinen. Da spielen Geister die Hauptrolle. Auch hier bin ich ganz meinem Motto „Fantasy trifft auf Realität“ treu geblieben. Genau wie bei meiner „Blut um Mitternacht Reihe“ ist es eine Geschichte der anderen Art, mit einem sehr ernsten Hintergrundthema. Doch das ist nicht mein einziges Projekt für 2016. Es wird auch mit meiner anderen Fantasy-Reihe „Stonehenge Tür der Götter“ weitergehen. Daran schreibe ich gerade ganz fleißig. Und was soll ich sagen, meine Götter mischen die Vorzeit ordentlich auf Wie man erkennen kann, ist Langeweile ein Fremdwort für mich. Ich brauche das Schreiben wie die Luft zum Atmen, darum nutze ich auch jede freie Minute dafür. Jeder Mensch hat eine Bestimmung im Leben, bei mir sind es meine Kinder und das Schreiben.
Liebe Lina, ich danke Dir, dass ich mit meinen Büchern auf Deinem absolut großartigen Blog dabei sein darf.

Lina:
Ich werd es auf jeden Fall weiterverfolgen und bin sehr gespannt, was du noch alles so zaubern wirst :) Sehr gerne, liebe Petra ♥




Alle Bände lassen sich übrigens unabhängig voneinander lesen, empfohlen wird allerdings die Reihenfolge nach Erscheinungsdatum.

♥ Teil 1: Blut um Mitternacht  *hier gehts zum Buch*
♥ Novelle: Der Vampir Leroy de Montegarde  *hier gehts zum Buch*
♥ Teil 2: Sternenuntergang  *hier gehts zum Buch*
♥ Teil 3: Sternenaufgang  *hier gehts zum Buch*


Kennt jemand von euch vielleicht sogar schon die Trilogie? Wie fandet ihr sie? Bin sehr auf eure Meinung gespannt :)

*winke winke* Eure Lina


1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe,

    ich müsste endlich mal Band 1 anfangen, aber ich bin einfach noch nicht dazu gekommen. -.-

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen