6. April 2016

1# AutorenInterview "AM - Annie J. Dean"






*winke winke* und einen wunderschönen guten morgen, meine Lieben :)


Wieso ich so gute Laune habe? Na, der AutorenMonat mit Annie geht endlich looos :) Daher darf ich nun endlich verkünden ... Herzlich Willkommen zum 1# Beitrag im AutorenMonat April 2016 mit Annie J. Dean inkl. einem mega wahnsinns Gewinnspiel ♥ Hihii ... Als erstes möchte ich euch die absolut sympathische Autorin vorstellen :) Und am besten geht so was natürlich immer mit einem kleinen Interview :)
Also ... Auf gehts :) ♥ Viel Spaß :)







Und hier ist sie - Annie J. Dean


Bisher veröffentlicht:

* Lana 01 - Schattenbilder
* Lana 02 - Das Geheimnis der Statuen
* Lana 03 - Götterdämmerung
 




Das Interview


Lina :
Huhuuu Annie :) Ich freue mich mega, dass du bei meinem Projekt AutorenMonat mit dabei bist und jetzt sogar noch viel mehr, seid ich dich persönlich treffen durfte :) Magst du dich meinen Lesern erstmal kurz selbst vorstellen?

Annie :
Hallo Lina, ich freue mich auch riesig darüber und es ist schön, dass wir letztes mal richtig zusammen quatschen konnten. Ist ja viel schöner, als immer nur zu schreiben. Jetzt stelle ich mich aber erst einmal deinen Lesern vor: Ich bin Annie J. Dean und schreibe unter diesem Pseudonym im Bereich Fantasy- und Mystery-Romance. Aufgewachsen bin ich im Ruhrgebiet, wo ich auch heute noch mit meiner Familie, meinen zwei Hunden und noch ein paar anderen Tieren lebe. Wie man unschwer heraushört, bin ich eine große Tierliebhaberin und Hundenärrin. In meinem Debütroman „Lana – Schattenbilder“ haben diese wundervollen Geschöpfe eine besondere Rolle erhalten. Welche wird natürlich nicht verraten ;) Mittlerweile ist auch schon die gesamte Trilogie erschienen und ein weiteres Projekt ebenfalls abgeschlossen.

Lina :
Ahhhhhh :) Na das erklärt ja schon mal einiges *geheimnisvoll grins* Wann und wodurch hast du denn deine Leidenschaft fürs schreiben entdeckt?

Annie :
Ich habe schon als junges Mädchen Geschichten geschrieben, habe das Hobby dann aber aufgrund von Schule und später Arbeit wieder aufgegeben und so für lange Zeit aus den Augen verloren. Erst ein Rundgang durch ein Schloss hat mich zurück zur Schreiberei gebracht. Dort hatte ich damals ein Gemälde gesehen, dass mich so faszinierte, dass sich wie automatisch eine Geschichte in meinem Kopf abspulte. So ist der erste Band von „Lana“ entstanden.

Lina :
Im ernst jetzt? Durch ein Gemälde einer Schlossführung? Wie cool :) Hihii... Und weißt du auch noch, worum es in deinen ersten Schreibversuchen ging, bevor du dieses Talent aus den Augen verloren hast?

Annie :
Ja. Das waren so typische Highschool-Geschichten, wie ich sie selbst damals gerne gelesen habe. Ach, eigentlich lese ich sie heute auch noch, wenn mir stimmungsmäßig danach ist.

Lina :
*Kicher* dann Fall ich wahrscheinlich aus diesem Raster raus ;) Sag mal, wie kann ein Mensch alleine eigentlich sooo viel Fantasie haben?! Was ist dein Geheimtipp und was inspiriert dich, deine Geschichten weiter zu schreiben?

Annie :
Haha, ich weiß auch nicht. Aber deshalb habe ich mich auch für Fantasy-Romane entschieden. Da kann ich meiner ganzen Fantasie im Kopf freien Lauf geben. Was mich inspiriert? Eigentlich alles, manchmal sind es belanglose Begegnungen im Alltag, die mich zu einer Szene inspirieren. Oder auf Reisen. Die Idee mit den steinernen Löwen in Lana 1 kam mir zum Beispiel, als ich in London am Trafalgar Square war. Da hat es ganz plötzlich PING gemacht und die Szene hat sich vor meinem inneren Auge quasi komplett abgespielt. Ich höre auch gerne Musik, um mich in eine bestimmte Szene hineinzuversetzen. Bei Lana 1 habe ich z. B. das Lied „Sail“ von Awolnation rauf und runter gespielt, um mir eine bestimmte Kampfszene besser vorstellen zu können. Ich sehe es dann wie einen Filmtrailer vor mir.

Lina :
Apropo Filmtrailer ... Wie würde denn deine Wunschbesatzung aussehen, sollte Lana verfilmt werden? Was ja echt mega abgefahren wäre ♥

Annie :
Wow, das wäre echt abgefahren ... Obwohl ich wahrscheinlich meine Schwierigkeiten hätte, eine passende Besetzung zu finden oder vorzuschlagen. Denn irgendwie passt keiner. Ich hatte mal eine ganze Zeit darüber gegrübelt und mal ein paar Leute gegoogelt. Aber irgendwie passt kein lebendes Wesen zu meinen Figuren. Die müssen wohl erst noch geboren werden ;) Außer Lana. Da würde ich sofort das Model auf dem Lana-Cover nehmen. Als ich damals nämlich nach Bildern für das Cover gesucht habe, ist mir irgendwann dieses Bild ins Auge gesprungen. Da habe ich sofort gedacht: Hey, das ist ja Lana! Na gut, die Augenfarbe passt nicht, aber ansonsten alles. Sorry, dass ich zu dieser Frage leider keine "Bilder" bieten kann. Andererseits hat ja jeder Leser seine eigene Vorstellung von den Protas - und das ist auch gut so.

Lina :
Ich hab das gerade richtig vor Augen - ein Casting für die Besetzung :) Hihii... Wär schon echt cool :D Hast du beim Schreiben eigentlich bestimmte Rituale?

Annie :
Ich benötige zumindest absolute Ruhe beim Schreiben, Hintergrundgeräusche stören mich total. Wenn ich mich mitten in einer Szene befinde, sperre ich auch Telefon und Handy aus. Ansonsten lasse ich meine Gedanken dann einfach treiben und haue ganz schnell in die Tasten, um bloß nichts zu vergessen. Ich plane meine Geschichte nur im Groben durch, erstelle Personen, ihre Wesenszüge und die Welt, in der sie spielen soll. Danach nehmen mich meist meine Protagonisten an die Hand und zeigen mir, wo sie hin wollen.

Lina :
Das ist etwas, was sich Nicht-Autoren bestimmt nur schwer vorstellen können, zumindest kann ICH mir das nur schwer vorstellen ;) Und wie viel steckt von dir selbst in deiner Protagonistin - Lana? Mal abgesehen von dem "tierischen" Anteil ;)

Annie :
Nicht viel. Ich habe bewusst darauf geachtet, eine ganz eigenständige Persönlichkeit für Lana zu entwickeln. Eine weitere Gemeinsamkeit haben wir aber trotzdem: Ich mag es genauso wenig wie sie im Mittelpunkt zu stehen. Ich habe es schon in der Schule gehasst, wenn ich an die Tafel oder einen Vortrag vor der gesamten Klasse halten musste. Gott, ich habe jetzt noch ein Trauma davon :) Ansonsten denke ich, steckt in jedem Charakter eine Eigenschaft von mir drin, egal ob männlich oder weiblich oder gut oder böse.

Lina :
Hahahaaaa... Jaaa, die Tafelphobie kenne ich auch ;) Und durch meine Umschulung sogar gerade ganz aktuell ;) Zu welchem deiner Charaktere hast du denn die engste Bindung und mit welchem, war die "Zusammenarbeit" besonders schwer?

Annie :
Puuh, das ist eine schwierige Frage. Ich habe nämlich zu allen Charakteren eine enge Bindung, da ich mich ja in alle hineinversetze und dementsprechend ihre Denk- und Handelsweise nachempfinden kann. Aber wenn ich jetzt einen aus ihnen auswählen müsste, würde ich sagen, dass die Zusammenarbeit mit dem Heiler Loutha manchmal ein bisschen schwierig war. Als alter, weiser Magier und Ratsmitglied hat er einige Ansichten, mit denen ich persönlich überhaupt nicht konform gehe. Da ist es mir des Öfteren schwergefallen, seine Meinung weiterhin zu vertreten und sie – was mir hoffentlich gelungen ist – dem Leser auch verständlich rüberzubringen.

Lina :
Also ich für meinen Teil, find Loutha toll ♥ Hihii... Hattest du schon mal Schreibblockaden? Und wenn ja, wie gehst du damit um?

Annie :
Nein, zum Glück - und ich klopfe jetzt mal ganz schnell tüchtig auf Holz - kenne ich keine Schreibblockaden.

Lina :
Da hört sich doch gut an, da klopfe ich doch gleich mal mit ;) Jetzt würde ich dich gern noch zwei drei private Dinge fragen ... Was war das verrückteste das du bisher erlebt hast?

Annie :
Ach je, so richtig Verrücktes gab es bei mir bisher noch nicht. Hm, das macht mich jetzt irgendwie nachdenklich...

Lina :
Jaaaa, mich auch *lach* Ob ich dir das glauben kann? Na ich weiß ja nicht *kicher* Öhm, wie wäre es hier mit ... Womit könnte man dir eine riesen Freude machen?

Annie :
Kannst du :) Ich bin ziemlich genügsam, würde ich jetzt mal behaupten und freue mich demnach auch über Kleinigkeiten und einfache Dinge. Und natürlich – da bin ich ganz Frau – mit Schuhen kann man mich glücklich machen.

Lina :
Och, ich glaub das betrifft nicht nur Frauen ;) Und was kannst du überhaupt nicht leiden?

Annie :
Missgunst, unfreundliche und unhöfliche Menschen, Tierquäler, Schmatzen

Lina :
Joa, wir verstehen uns ;) Was sind die 3 wichtigsten Dinge in deinem Leben?

Annie :
Meine Kinder, mein Mann und meine Tiere

Lina :
Danke für das interessante Interview, liebe Annie ♥ Zum Schluss hätte ich von dir gerne noch 5 Fakten ;)

Annie :
* Ich bin ein Löffler, kein Rührer, d. h. ich würde nie, nie, nie auf den Gedanken kommen, die Sahne und den Pudding miteinander zu verrühren.

* Ich hasse es, allein Auto zu fahren.

* Ich bin ein großer Disney-Fan, ganz besonders von den alten Filmen.

* Ich bekomme jedes Mal schlechte Laune, wenn ich einkaufen muss.

* Ich besitze keinen schlechten Orientierungssinn, sondern überhaupt keinen :) Daher verlaufe ich mich ständig und finde oft nicht zurück.






Das Gewinnspiel

Sammelt die ersten möglichen Lose für dieses Hammer Gewinnspiel 

Um einen ersten Eindruck von jemanden zu bekommen, find ich solche "Standard" Interviews ja echt super ... Aber - Annie & ich haben überlegt, dass wir gerne auch was anderes hätten ;) Wie wäre es mit Fragen, die man sonst nie gestellt bekommt? Annie wagt nun den Versuch mit euch ;) 
 
Die Aufgabe, um euch also das erste möglich Los zu ergattern ist, Annie hier per Kommentar Fragen zu stellen :) Je ausgefallener, desto besser ;) Die Antworten eurer Fragen, findet ihr dann im 10# Betrag - Die verrückte Fragerunde :) 
  
Ein zweites Los bekommt, wer diesen Beitrag öffentlich teilt und dies per Link mit im Kommentar nachweist :) Dieses System zählt für jeden Beitrag der 10 Beiträge im AutorenMonat. Genauere Infos über das Losverfahren sowie die allgemeinen Teilnahmebedingungen findet ihr *HIER* :) 

  
Am Freitag geht es dann schon mit dem 2# Beitrag weiter :) Dann werde ich euch den ersten band der Lana Trilogie vorstellen, damit ihr schonmal ungefähr wisst, worum es so in den darauf folgenden Beiträgen gehen wird :) ♥ Ich freu mich schon drauf ... Ihr auch? Würde mich freuen, wenn ihr dann auch wieder mit dabei seid ♥ Bis dahin ... *winke winke* Eure Lina


Kommentare:

  1. Hallo,

    da würde mich dann interessieren was sie als erstes machen würde, wenn sie zur Bundeskanzlerin gewählt werden würde.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ein sehr schönes Interview. Ich bin ebenfalls jemand, der so garkeinen Orientierungssinn besitzt. Wie schaffst du das mit dem Autofahren in einer fremden Stadt? Selbst mit einem Navi krieg ich das oft nicht hin.
    Liebe Grüße Bettina H.
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  3. Huhuhu,
    fragen das ist immer so schwer,
    wann und wo schreibst du am Liebsten und gibts da irgendwelche Macken dabei?
    Gibt es eine Geschichte zu der Schlossführung bzw ist noch was in den Schubladen? Ich mag Schubladen Bücher.
    Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    tolles Interview! Total lustig, dass Annie schlechtes Laune bekommt, wenn sie einkaufen muss. Mir geht es genauso :) Ich hasse einkaufen. Ich warte auf den Tag, an dem mein Kühlschrank an den Supermarkt meldet, was ich brauche. Und dann wird es nach Hause geliefert. Hihi, deshalb würde ich gerne wissen, welche technische Neuerung sie sich in der Zukunft wünschen würde :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein interessantes Interview! :)

    Wohin möchtest Du gern mal reisen? Kannst Du Dir auswandern vorstellen? Wenn ja, welches Land?

    ♥liche Grüße :)

    Deine Lenchen
    (https://www.facebook.com/lenchen.nanu)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Tolles und interessantes Interview. Vielen Dank.
    Kann sich die Autorin vorstellen ein Buch zusammen mit Nora Roberts zu schreiben ?

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,

    danke für das tolle Interview! Mich würde noch interessieren: Wenn du einen Tag nur für dich allein hättest - wie würdest du diesen Tag gestalten?

    LG
    Kata

    AntwortenLöschen
  8. Mhhh dann wäre meine Frage, was würde sie am liebsten sein?! Eine Besitzerin, einer Schokoladenfabrik (Willy Wodka 😉) oder doch lieber eine böse Herrscherin, einer Fantasiewelt (ähnlich wie bei Herr der Ringe)?! Was und weshalb? 😉😂👍

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Interview,danke dafür.
    Mich würde es interessieren,wenn sie eine Heldin wäre ,welche Heldin wäre sie dann ? <3 ^^

    AntwortenLöschen
  10. Was ist das peinlichste dass du als Kind getan hast?

    https://www.facebook.com/ღ-BookSeries-ღ-1139038392825372/posts_to_page/

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Lina, liebe Annie,

    vielen Dank für dieses Interview, dass mich doch ein wenig neugierig auf die Bücher gemacht hat und um was es darin geht. :-)

    Ich hätte eigentlich sogar zwei Fragen:
    1.) Wenn du unterwegs bist, z.B. wie beschrieben in London und du bekommst einen Geistesblitz für eine Szene. Wie vermerkst du dir die Idee - hast du immer Zettel und Stift dabei, Notizfunktion im Handy oder wie??
    2.) Nun aber noch zu einer etwas ausgefallene Frage: Hast du jemals den Gedanken gehabt, jemand anderes sein zu wollen, als du bist??

    LG
    Jens
    "Der Lesefuchs"

    AntwortenLöschen
  12. Tolles Interview. Hat mir sehr gefallen. Sehr informativ.

    Was ist das verrückteste was du je erlebt hast?

    https://www.facebook.com/linnea.muehlherr

    LG Linnea

    AntwortenLöschen
  13. Was würdest du tun, wenn dich eine deiner Roman Figuren plötzlich besuchen kommt?

    AntwortenLöschen
  14. https://www.facebook.com/michaela.kronawitter

    AntwortenLöschen
  15. Huhu =)

    sehr schönes Interview <3
    Hier meine Frage an Annie (bzw. irgendwie sind es mehrere in einer xD).
    Wie gut kennst du deine Figuren? Weißt du, was sie gerne mögen oder nicht? Oder wie sie in bestimmten Situationen reagieren würden?

    Liebe Grüße
    Bibi <3

    AntwortenLöschen
  16. Danke für das schöne Interview :)

    Mich würde interessieren, welches Buch Annie zuletzt zum weinen gebracht hat, oder ob sie lieber Bücher liest, die sie zum lachen bringen :)

    LG Susan ( suetimeless@gmail.com )

    AntwortenLöschen
  17. Ich stelle euch als meine Reporter ein ;) Das ist ja fantastisch was euch für coole Fragen einfallen :)

    AntwortenLöschen
  18. Ein wunderbares Interview.

    Ich würde gerne wissen: Welcher war der verrückteste/komischste Ort, an dem Annie je geschrieben hat.

    Liebe Grüße Kathleen (http://twenny83.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Ich hoffe das mit dem Teilen war richtig so:
      https://plus.google.com/107310007818318310138/posts/p/pub

      Löschen
  19. Hallo!
    Das Interview hat mir richtig gut gefallen.
    Meine Frage:
    Wenn du für einen Tag ein Tier sein dürftet, welches würdest du wählen?
    Hier der Link fürs teilen:
    https://www.facebook.com/monja.freeman
    Viele Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Lina,

    was für eine sympathisch Autorin, da kriege ich richtig Lust zu Band 1+2 zu greifen, die schon im Regal parat stehen ♥

    Mist, meine Frage kann jetzt nicht mehr beantwortet werden, aber mein Los "erarbeite" ich mir doch noch: Liebe Annie, gab es schonmal ein Buch, bei dem du richtig "neidisch" auf den Autor/in geworden bist und dir gewünscht hast, DU hättest das geschrieben?

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de


    P.S.: Ich hüpfe nur für den Einzelband (den dritten), weil ich 1+2 schon habe ;

    P.P.S.: Werbung: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=565696286945781&id=100005162445838

    AntwortenLöschen