23. April 2016

Welttag des Buches - Blogger schenken Lesefreude Teil 1



Es ist soweit - der wichtigste Tag aller Büchersüchtigen ist da ;) Denn heute ist Welttag des Buches ♥ Und auch ich bin mit meinem Blog bei der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" mit dabei ♥ Unterstützt von ein paar gaaaanz tollen Autoren ♥

Mehr über die Aktion erfahrt Ihr hier: http://bloggerschenkenlesefreude.de/


Hier in Teil 1 meines Blogger schenken Lesefreude Beitrages könnt ihr wundervolle Bücher von Petra Teske gewinnen und kennenlernen ♥

Und in Teil 2 *mit klick hier gehts direkt dort hin* meines Blogger schenken Lesefreude Beitrages könnt ihr ebenfalls wundervolle Bücher oder Goodies gewinnen ... und zwar von - Susanne Leuders, Melisa Schwermer, Emily A. Almond, Kay Noa und Elvira Zeißler ♥







Los gehts mit Teil 1 ....
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~




Kurzbeschreibung
»Die Geisterclique von St. Josephine«

 
Was passiert, wenn ein Mädchen aus dem Diesseits auf einen Jungen aus dem Jenseits trifft?

Ella ist gerade sechzehn geworden, doch von einem fröhlichen, ausgelassenen Teenagerleben ist sie weit entfernt. Sie kommt aus sozial schwierigen Verhältnissen. Ihre Mutter trinkt und in der Schule wird sie gemobbt. Ihre Mitschüler locken Ella in einen heimtückischen Hinterhalt, der für sie nicht ohne Folgen bleibt. Die Konsequenzen werden ihr Leben für immer verändern … In diesem Buch prallen die Probleme der heutigen und damaligen Zeit aufeinander und beleuchten sie auf noch nie dagewesene Weise. Gemeinsam mit Ella begibt sich der Leser auf eine ergreifende Reise in die dunkelste Zeit deutscher Geschichte: dem Dritten Reich.

Fantasy vermischt sich mit Realität. Die Geisterclique von St. Josephine ist ein Buch über Toleranz, Freundschaft, Liebe und ein Mahnmal an die Menschlichkeit.



Besonderes Extra - eine reinschnupper Gelegenheit ;)
»Ella und der Geisterjunge«


Die Hauptfigur aus dem Diesseits ist Ella Karlsen, ein sensibles, sechzehnjähriges Mädchen, die von einem ausgelassenen Teenagerleben weit entfernt ist. Sie hat mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Ihre Mutter ist Alkoholikerin und auch in der Schule hat Ella es nicht leicht. Immer wieder ist sie den Mobbereien ihrer Mitschüler ausgesetzt, die über ihr Aussehen und ihren sozialen Stand herziehen. Ella und ihre Mutter leben von Hartz IV, ein Umstand, der für weitere Herausforderungen sorgt. Dennoch verliert Ella nicht den Mut und versucht sich ihre Träume auf ein besseres Leben zu bewahren. Aber Ella kann es euch am besten selbst erklären, wie sie es schafft, mit all ihren Sorgen zurechtzukommen...


Ella:

»Ich habe meine Fantasie und den Glauben an das Gute. Daran halte ich mich fest. Das Leben kann einfach nicht nur schlecht sein. Ich bin oft verzweifelt, weiß nicht mehr weiter und dann denke ich, wieso tust du dir das alles eigentlich noch an, Ella? Aber dann ist da etwas in mir, dass nicht aufgeben will. Es bringt mich immer wieder auf die Beine, lässt mich weitermachen und zeigt mir die schöne Seite der Welt. Dann gehe ich raus, setze mich mit einem Buch in die Sonne, spaziere durch den Regen oder schaue mir die Natur an. Dabei träume ich mich in ein anderes Leben. Das gibt mir neue Kraft. Dort, wo ich wohne, teilen viele Kinder mit mir dasselbe Schicksal. Ich bin damit nicht allein und so manche hat es noch schlimmer als mich getroffen. Sieh dich an, was du alles hast durchmachen müssen.«

»Das waren ganz andere Zeiten und kannst du nicht miteinander vergleichen.«

»Du hast recht. Man sollte mit dem Schicksal auch keine Vergleiche anstellen. Eher daraus lernen, um es besser zu machen – sofern man es kann. Manches ist uns vielleicht tatsächlich vorherbestimmt. Wenn ich das alles nicht erlebt hätte, wäre ich jetzt nicht der Mensch, der ich heute bin. Durch meine eigenen Erfahrungen ist mir vieles klar geworden, worauf es wirklich im Leben ankommt. Meine Mitschüler, die mich immer ärgern, tun mir nur leid. Sie haben nichts begriffen, rennen mit ihrer selbstgefälligen Art durchs Leben und denken Wunder wer sie sind. Das Wesentliche zieht an ihnen vorbei. Sie haben überhaupt keine Ahnung, wie gut es sich anfühlt, jemandem zu helfen oder zu unterstützen, für sich selbst im Herzen das Gefühl zu spüren, etwas Gutes getan zu haben. Das sind die wirklich wertvollen Dinge im Leben.«





Ella steht symbolisch für die Jugendlichen, die sich am Rande unserer heutigen Gesellschaft befinden, den sogenannten „sozialen Brennpunkten“ und für all die, die mit Ausgrenzung, Mobbing und Vernachlässigung im Elternhaus zu tun haben. Dem gegenüber steht die zweite Hauptfigur des Buches. Wir nennen ihn heute den „Geisterjungen“, ich will euch ja nicht die Spannung nehmen und zu viel verraten. Er wird 1929 geboren und wächst zur Zeit des Zweiten Weltkrieges auf. Die ersten Jahre seiner Kindheit waren noch von Freude, Glück und Unbeschwertheit geprägt...



Geisterjunge:

»Besonders schön war es immer im Sommer, wenn mein Vater den langen Gartentisch aufbaute und wir in unserem Garten unter der großen Eiche saßen. Wir Kinder spielten auf der Wiese Fangen, Verstecken oder erlebten die wildesten Abenteuer, während unsere Eltern sich ausgelassen unterhielten und mit ihrer Fröhlichkeit den einen oder anderen Nachbarn anlockten. Es kam nicht selten vor, dass daraus ein richtiges Fest entstand. Die Musikinstrumente wurden herausgeholt, es wurde gelacht, getrunken und getanzt. Über den Feldern ging die Sonne unter und am Lagerfeuer erzählten wir Kinder uns Geschichten. Es war eine wundervolle Zeit. So unbeschwert, wir waren einfach nur glücklich und frei. Doch auf leisen Sohlen schlich das Grauen unaufhaltsam an uns heran. Im Frühling 1935 machte es sich zum ersten Mal richtig bemerkbar.«


Und damit verändert sich das Leben unseres „Geisterjungen“ grundlegend. Im Laufe der nächsten Jahre muss er lernen, sich in einer Gesellschaft zurechtzufinden, die von Unterdrückung, Intoleranz und Hass geprägt ist. Er bewegt sich in einer Welt des Krieges, einem unbarmherzigen Nazi-Regime, und der Hitlerjungend.


»Mein Hass auf den Führer stieg ins Grenzenlose, dennoch durfte ich diesem Gefühl nicht nachgeben, sonst wäre ich aus der erdrückenden Unerträglichkeit nicht mehr rausgekommen. Hitler dirigierte unser ganzes Leben, war jede Sekunde präsent. Fahnen, Bilder, der Gruß, seine Lehren, einfach alles von ihm bestimmte unseren Alltag. Zudem wurden wir Kinder im Jungvolk nun auch verstärkt auf unseren zukünftigen Kriegsdienst vorbereitet. Vorleseabende und ausgelassene Zeltlager gehörten so gut wie der Vergangenheit an. Jetzt ging es nur noch um Drill. Mit elf hielt ich mein erstes Gewehr in der Hand und sah, wozu eine Panzerfaust in der Lage war.«


Aber er gibt nicht auf und versucht gegen die Unterdrückung anzukämpfen, die um ihn herum geschieht. Dadurch, dass sein bester Freund ein Jude ist, schlägt auch ihm immer wieder der Hass der Menschen entgegen.
Die Geisterclique von St. Josephine stellt das Leben der Jugend unserer heutigen Zeit und die der damaligen gegenüber. Der Roman zeigt auf sehr ergreifende und bewegende Weise auf, wie wichtig es ist, den wichtigsten aller Werte nicht aus den Augen zu verlieren: Menschlichkeit. Sie sollte immer das oberste Ziel sein. Darum ist es so wichtig nicht wegzuschauen, sondern hinzugucken und aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen.



☆ Gewinnen könnt ihr ein Ebook dieses Einzelbandes :) 
☆ 418 Seiten / Ebook 4,99€ / Weitere Infos zum Buch gibt es *hier* ;)  





~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~




Kurzbeschreibung
»Blut um Mitternacht«

Es ist ein Buch über die Liebe, den Tod und das Leben selbst.

Claire weiß nicht mehr wie es weitergehen soll. Sie hat jeglichen Sinn in ihrem Leben verloren. In ihrer Beziehung zu ihrem Freund kommt es immer wieder zu gewaltätigen Auseinandersetzungen und auch beruflich hat sie keine Perspektiven. Zum letzten Mal mobilisiert sie all ihre Kräfte und versucht ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Sie findet eine neue Anstellung als Hausmädchen in einer Villa. Dort lernt sie Julien kennen. Doch was Claire nicht weiß: Julien ist auf der Flucht vor einem Verfolger, der ein gefährliches Geheimnis hütet ...

Lass Dich entführen in eine märchenhafte Liebesgeschichte. "Blut um Mitternacht", spannend, zauberhaft schön, doch näher an der Wirklichkeit als andere Romane dieser Art.





Besonderes Extra - eine reinschnupper Gelegenheit ;)
»Realitätsnahe Vampirromane - die Autorin erzählt«


„Interview mit einem Vampir“ von Anne Rice ist für mich  das Paradebeispiel eines realistischen Vampirromans. Das Buch spielt in unserer Welt, so wie wir sie kennen, und lehnt an die Ursprünge des Vampirs an. Ein Nachtwesen, das sich von menschlichem Blut ernährt. Twilight setzte Jahre später dann neue Maßstäbe in der Vampirgeschichte. Plötzlich konnten sie unter dem Tageslicht wandern, in der Sonne glitzern und ein Überleben durch Tierblut war möglich. Außerdem wurde die Geschichte mit Werwölfen bestückt und durch die Tagebücher des Vampirs kamen noch die Hexen dazu. Die klassische Vampirgeschichte hat ausgedient. Jetzt geht es um Clans, Weltherrschaften, Hexenzirkel, kämpfe gegen Werwölfe und sonstige Gegner. In modernen Erotikromanen darf der Vampir natürlich auch nicht fehlen. Seit Dracula hat sich eine Menge verändert. Schwer etwas zu finden, dass in diesem Bereich noch nicht aufgegriffen wurde. Doch ich denke, mir ist es ganz gut gelungen, in eine Lücke zu schlüpfen, die es so bisher noch nicht gab. In meiner „Blut um Mitternacht Saga“ vermischt sich Altbekanntes mit ganz neuen Aspekten.

Vampir und Mensch stehen sich in einem völlig normalen Leben gegenüber. Claire, eine junge Frau aus einer deutschen Kleinstadt mit zahlreichen menschlichen Problemen. Beruflich geht es nicht voran und ihre Beziehung ist geprägt von Gewalt. Sie hat mich sich selbst und ihrem Leben zu kämpfen. Und dieses „normale“ Leben prallt plötzlich auf das vampirische und man kann es sich denken, mit verheerenden Folgen. Auf sehr einfühlsame Weise beleuchtet „Blut um Mitternacht“ die Seele des Menschen als auch die des Vampirs. Doch wer glaubt, es hier mit einer seichten Vampirromanze zu tun zu haben, irrt sich gewaltig. Es beginnt ein verhängnisvolles Spiel, das die Mächte des Himmels heraufbeschwört. „Die Blut um Mitternacht Saga“ liefert die volle Bandbreite an Emotionen. Tragik, Aktion, Spannung, Nervenkitzel aber auch eine gute Portion dunklen Humors. Immer wieder bekomme ich die Rückmeldungen, dass die Figuren lebendig werden, der Leser das Gefühl hat, selbst mitten im Geschehen zu sein und die Bücher kaum zur Seite legen kann.



☆ Gewinnen könnt ihr ein Ebook des ersten Bandes dieser Trilogie :) 
☆ 464 Seiten / Ebook 9,99€ / Weitere Infos zum Buch gibt es *hier* ;)  





~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~




Kurzbeschreibung
»Stonehenge Tür der Götter - 01 Avalon«



Einst gab es einen magischen Ort auf der Welt, der nicht für die Menschen bestimmt war. Er war allein den Göttern vorbehalten - denn an diesem Ort lag ein Geheimnis verborgen, was für immer bewahrt werden musste ....

England zwischen 3000 und 1500 v. Chr.

Eine scheinbar normale Nacht in Lydween. Die Dorfbewohner schlafen friedlich in ihren Hütten,
während sich der siebzehnjährige Artis und seine Freunde aufmachen, um den „heiligen See” aufzusuchen, was strengstens verboten ist. Was hat es mit den mysteriösen Einweihungen auf sich, die dort zu den Jahreszeitenwendungen stattfinden? Durch diese Frage noch neugieriger geworden, wollen die Freunde den Ort der Götter mit eigenen Augen sehen. Doch sie ahnen nicht, dass sie damit das Gleichgewicht zwischen Himmel und Erde stören, was nicht nur ihr Schicksal dramatisch verändern wird. 



Besonderes Extra - eine reinschnupper Gelegenheit ;)
»Textausschnitt«


„Ich wollte nicht gehen. Wollte Merlina nicht allein lassen in all den Wirren dieser Zeit. Aber es war meine Pflicht, nicht nur weil mein Vater es von mir verlangte. Durch meine Unbedachtheit und Selbstsucht war es soweit gekommen. Jetzt musste ich alles dafür tun, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen. Gerade für Merlina. Sie sollte eine sichere Zukunft haben. So lange ich denken konnte, war sie für mich eine Freundin gewesen. Doch jetzt hatte es sich verändert. Ich sah in ihr nicht mehr das Mädchen, ich sah in ihr eine Frau. Als Merlina auf der Insel zusammenbrach, hatte mich die Angst um sie fast umgebracht. In dem Moment hatte gewusst, dass aus Freundschaft Liebe geworden war …“



☆ Gewinnen könnt ihr ein Ebook des ersten Bandes dieser Trilogie :) 
☆ 243 Seiten / Ebook 2,99€ / Weitere Infos zum Buch gibt es *hier* ;)  





~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

 
Gewinnen ist ganz einfach...

Sei Follower meines Blogs (per Gfc oder Email) 
Und hinterlasse mir einen Kommentar in dem du mir verrätst, weshalb du für welchen Gewinn in den Lostopf möchtest (mehrfach Nennungen möglich)

Zeit habt ihr bis zum 04.Mai 2016 um 22 Uhr & ausgelost wird am 05.Mai 2016 - schaut dann also unbedingt wieder vorbei. Die allg. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf meinem Blog findet ihr *hier*


Viel Glück ♥ Eure Lina





Kommentare:

  1. Juhu, toller Beitrag.
    Folge dir schon eine Weile per GFC und finde deine Aktionen immer sehr spannend.
    Ich möchte mein Glück für Stonehenge Tür der Götter - 01 Avalon versuchen, denn die anderen Bücher habe ich bereits und bin begeistert.
    Mich interessiert daran vor allem die Vermischung von Historie und Fantasy. Das ist gang mein Geschmack.

    Liebe Grüße und Danke für deine Mühen
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lina,

    ich würde sehr gerne für alle Bücher der Autorin in den Lostopf hüpfen, da ich bislang keines ihrer Bücher kenne. Der Einblick hat mir aber sehr gut gefallen und mich neugierig gemacht. :-)

    Liebe Grüße
    Petra
    fantasticbooks[at]t-online.de

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Lina,
    ich würde ich wirklich über jedes Buch von Petra Teske freuen, auch wenn mich Die Geisterclique am meisten anspricht.
    Liebe Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    ich würde super gerne für alle mit in den topf =)
    Leider kenne ich noch keins und kann daher kein Grund nennen.
    Lieben Gruß
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    Ich versuche gerne mein Glück! Ich würde mich über das buch Blut um Mitternacht sehr freuen da es mich am meisten interessiert und ich es sehr gern lesen möchte :)

    liebe grüße
    christina horn
    pueppchen201482@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Ich hatte schon die Ehre "Blut um Mitternacht" zu lesen. Petra hat einfach einen wundervollen Schreibstil. Deshalb komme ich nicht drumrum hier bei dir mein Glück für die anderen Bücher zu versuchen.
    Für:
    "Die Geisterclique von St. Josephine" oder "Stonehenge Tür der Götter - 01 Avalon"

    Danke meine Süße für die tollen Gewinnchancen.

    *kisses*
    Bella

    AntwortenLöschen
  7. WO! Hier geht es ja weiter mit tollen Büchern. Hüpfe gern auch hier mit rein, da sie vielversprechend klingen. ♥

    Liebe Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo!

    Ich würde da sehr gerne auch mitmachen und für "Blut um Mitternacht " von Petra Teske ins Lostopf springen weil ich zufällig durch eine Blogtour auf das Buch aufmerksam wurde und es mich seitdem nicht mehr losgelassen hat :)

    Liebe Grüße
    Hatice

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    das sind ja tolle Bücher :) Ich würde mich sehr über Blut um Mitternacht und Stonehenge Tür der Götter - 01 Avalon freuen.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,
    total freuen würde ich mich über "Die Geisterclique von St. Josephine", denn es klingt nach einer spannenden Geschichte. Ich mag es, etwas über vergangene Zeiten zu erfahren und liebe es, wenn sich Wirklichkeiten vermischen...
    Das Buch passt genau zu mir :)
    Ganz liebe Grüße
    Madita

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen,

    das sind ja tolle Preise.

    Ich würde gerne für »Die Geisterclique von St. Josephine« in den Lostopf hüpfen. Die anderen Bücher klingen zwar auch gut, aber ich bin froh, dass das erste mal ein Einzelband ist. Bei einer Reihe muss man ja fast schon die weiteren Bände lesen, damit man weiß wie die Geschichte endet. Es gibt meiner Meinung nach schon viel zu viele Buchreihen und die Einzelbände werden doch seltener.

    AntwortenLöschen
  12. Die Geisterclique klingt total spannend, da wäre ich gerne im Lostopf :-)

    Liebe Grüße
    Anna
    passion4books@web.de
    www.passion4books.de

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank vorab schonmal für die Leseproben ;)
    Ich selbst würde mich unglaublich für »Die Geisterclique von St. Josephine« interessieren, die mystische Seite in mir kommt immer wieder zum Vorschein, toll wenn man sie durch Bücher ausleben kann ;)
    Ich mache übrigens auch am Tag des Buches mit und verlose bei mir auf dem Blog eines von vielen Büchern. Wenn du Lust hast schau doch mal vorbei, Ich würde mich sehr freuen wenn du mitmachen würdest. Bisher gibt es noch sehr wenige Teilnahmen, von daher ist die Gewinnchance sehr hoch ;)

    Liebe Grüße
    Mary // Mary@April28.de // www.April28.de

    AntwortenLöschen
  14. Huhuhuhu Lina,
    da wäre ich gerne bei
    Blut um Mitternacht und Stonehenge Tür der Götter dabei.folgen per Mai tu ich dir ja schon lange.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  15. hallo Lina
    da springe ich noch schnell rein ich folge dir beim Blog über Email
    ich würde gerne für die Geisterclique von St.Josephine in den Lostopf
    viele Grüße
    Caren
    Caren.kuepp11@gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Lina,
    ich hüpfe dann mal noch schnell in das Lostöpfchen ;)
    Da ich keines der Bücher kenne und ich alle spannend finde und mich sowieso nicht entscheiden kann, würde ich gern für alle drei reinhüpfen.

    Liebe Grüße,
    Sandy von Sandy's Welt

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Lina,
    ich würde gerne für alle drei in den Lostopf hüpfen, weil sie sich alle sehr interessant anhören. :-)
    Liebe Grüße,
    Yvi

    AntwortenLöschen