21. Mai 2016

[BuchEmpfehlung] Die Geisterclique von St. Josephine von Petra Teske



Autorin : Petra Teske
Titel : Die Geisterclique von St. Josephine
Genre : Tja, das ist irgendwie schwer zu sagen ;) Mystisch, Dramatisch, Historisch und es geht mitten in die Seele
Seitenanzahl : 418

Ebook :  4,99 € *Amazon*







Kurzbeschreibung

Was passiert, wenn ein Mädchen aus dem Diesseits
auf einen Jungen aus dem Jenseits trifft?

Ella ist gerade sechzehn geworden, doch von einem fröhlichen, ausgelassenen Teenagerleben ist sie weit entfernt. Ihre Mutter trinkt und von den Mitschülern wird sie gemobbt. Aber Ella will nich den Mut verlieren, denn für sie beginnt nun das Abschlussjahr der zehnten Klasse. In den Sommerferien ist ihre Schule abgebrannt, sodass die Schüler in das alte Internatsgelände „St. Josephine“ wechseln müssen. Schon am ersten Tag merkt Ella, dass irgendetwas in „St. Josephine“ vor sich geht. Merkwürdige Visionen suchen sie heim. Doch das ist nicht das Einzige, was ihr Sorge bereitet. Ihre Mitschüler locken Ella in einen gemeinen Hinterhalt, der für sie nicht ohne Folgen bleibt und ihr Leben für immer verändern wird …

Die Geisterclique von St. Josephine ist ein Buch über Toleranz, Liebe und Freundschaft. Gemeinsam mit Ella begibt sich der Leser auf eine ergreifende Zeitreise, um das dunkle Geheimnis von „St. Josephine“ zu lüften. Gegenwart und Vergangenheit prallen aufeinander. Ein spannender Roman voller Emotionen, der jugendliche als auch erwachsene Leser begeistert.



Meine Meinung

Was macht für euch ein richtig gutes Buch aus?!

Wenn man mich das Fragen würde... ganz ehrlich... ich könnte es nicht zufriedenstellend beantworten. Es gibt unglaublich viele tolle Bücher und besonders tolle Bücher, haben eben auch noch dieses besondere Extra ♥ Welches eben auch ganz individuell sein kann. Na klar ist mir wichtig, dass ich gut mit dem Schreibstil kann. Doch der ist ja auch je nach Geschichte individuell und muss es auch sein. Die "Sprache" einer Geschichte muss dem Inhalt eben angepasst sein. Eine "Einheit" für einen "guten" Schreibstil gibt es da für mich nicht. Und natürlich ist mir auch wichtig, dass mir die Protagonisten sympathisch sind. Aber auch das ist je nach Buch individuell, denn ein Psychopath in einem spannenden Thriller, muss mir nicht zwangsläufig sympathisch sein, damit der Thriller super ist. Und selbstverständlich hat ja auch noch jeder seine ganz eigenen und persönlichen Vorlieben. Ihr seht, die Frage, was das perfekte Buch ausmacht, kann zumindest ich persönlich nicht beantworten. Doch warum erzähle ich euch das?

Ganz einfach... "Die Geisterclique von St. Josephine" ist ein solches ganz besonderes Buch mit dem gewissen Extra, welches in meinen Augen einfach absolut perfekt ist! Und es fällt mir gerade unglaublich schwer, die richtigen Worte dazu zu finden um euch dieses Extra genau zu erklären. Eben gerade erst habe ich die letzten Seiten gelesen, oder eher verschlungen, und ich bin noch immer total aufgewühlt. Es hat mich emotional zutiefst berührt ♥ Es ist eine Geschichte, die einem einfach unfassbar Nahe geht. Mir ist es so ergangen und ich behaupte einfach, dass es auch vielen anderen so gehen wird. Während ich gerade diese Zeilen tippe, laufen mir sogar noch die Tränen über die Wange! Was das tippen ehrlich gesagt nicht gerade einfacher macht ;) Doch dieses Buch ist einfach wirklich eines der ganz besonderen ♥ Dabei ist es sogar total anders, als ich eigentlich erwartet hätte...  Es ist so viel tiefsinniger als ich es überhaupt für möglich gehalten hätte.

Auch ist es schwierig für mich, euch Einblicke in die Geschichte zu geben, denn es ist nicht wirklich möglich dies zu tun, ohne zu spoilern. Alles was ich sagen könnte, würde eindeutig zu viel verraten. Dabei würde ich euch am liebsten schon alles auf die Nase binden ;) Doch den Geheimnissen von St. Josephine müsst ihr tatsächlich selbst auf die Spur kommen. Aber soviel kann ich euch aber sagen ...

Der Weg dort hin, wird viele Überraschungen bereithalten. Ihr durchlebt beeindruckende Phasen voller Gänsehaut, Gewalt und Trauer... Ihr spürt was Freundschaft wirklich ausmacht, was sie wirklich bedeutet. Aber auch wie es ist, ganz alleine zu sein. Ihr entdeckt Mut, wo ihr dachtet ihn nie zu besitzen. Und ihr leidet mit den Schicksalen die euch hinabreißen, euch zum Nachdenken anregen und einfach nicht mehr loslassen.

Ich denke, ich muss nicht extra noch betonen, dass das alles in einer vollkommen bildgewaltigen Sprache erzählt wird oder die Charaktere absolut perfekt für diese Geschichte sind. Denn wäre es nicht so, hätte ich mit ihnen nicht so Leiden können - und schon gar keine Tränen vergossen. Und davon sind einige geflossen (Wobei ich auch gestehen muss, dass ich sowieso nah am Wasser gebaut bin, und mir diese Schicksale auch zusätzlich aus persönlichen Gründen nahe gehen). Ich hätte nicht die Gänsehaut spüren können, die mir mal langsam und mal mit voller Wucht über den ganzen Körper kroch... Ich hätte nicht die Schläge oder auch die Liebe im Herzen fühlen können...

Dies ist eine Liebeserklärung an diese Geschichte, die mich mitten im Herzen berührt hat ♥ Und dafür sorgt, dass mir einfach nur die Worte fehlen ♥ Daher kann es nur eine mögliche Bewertung für dieses Buch geben...

5/5 Schmetterlinge
Und mein Herz

Kommentare:

  1. Oh, ich mag diese mystisch angehauchten Geistergeschichten ja auch so gerne! Aber ich hasse es, dass die Handlungen da häufig ins Groschenromanheftige abrutschen; allerdings: bei 418 Seiten sollte ja eh keine Gefahr bestehen, dass mir da irgendetwas zu kitschig abgefrühstückt wird. ;)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hui, so ein großes Lob - das macht ja doppelt neugierig. Ist es eher ein Jugendbuch?

    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sagen sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene. Die Protagonisten sind zwar Jugendliche, aber die Geschichte und Handlungen sehr tiefgründig.

      Löschen