24. Mai 2016

[BuchEmpfehlung] Forbidden Touch 01 - Sieben Sekunden von Kerstin Ruhkieck



Autorin : Kerstin Ruhkieck
Reihe: Forbidden Touch
Titel : Sieben Sekunden (Band 1)
Genre : Dystopie
Seitenanzahl : 346

Ebook :  3,99 € *Amazon* / *Carlsen/Impress*







Kurzbeschreibung

**Schön, schöner, unberührbar…**

Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die Bevölkerung ist eingeteilt in die drei Ligen der Schönheit, der Kontakt zwischen ihnen verboten. Doch als die junge Novalee aus der durchschnittlichen Liga 2 in die Siedlung der Unverheirateten zieht und auf Graey trifft, ist sie sich der staatlichen Ordnung nicht mehr sicher. Graey ist nicht durchschnittlich, sondern höchst attraktiv. Und sieben Sekunden können unendlich kurz sein…

//Textauszug: »Okay, Graey, von mir aus. Sag es mir! Sag mir, was du willst!«
Er musterte Novalee einige Augenblicke. Es schien, als könne er sie sehen, sie so sehen, wie sie wirklich war, mit all ihren Fehlern, all ihren Makeln, nicht nur denen an der Oberfläche, sondern auch denen in ihrem Inneren. »Ich möchte Illusion.« Er ging etwas in die Knie, um ihren Blick einzufangen, und Novalee ließ es geschehen. Sie konnte ihm nicht entkommen. »Ich möchte, dass wir mit der Idee spielen, wie es wäre, wenn wir uns berühren. Was dann passieren würde.« //



Meine Meinung

Eine Gesellschaft in der sich alles nur um Schönheit & Kontrolle handelt ... Gruselig, weil das gar nicht mal so Abwegig ist. Auch heute schon haben es Menschen mit gutem Aussehen oft einfacher als durchschnittliche Typen. Dennoch muss ich sagen ... ich bin echt fasziniert von diesem Trilogieauftakt ♥ Schon verrückt, dass irgendwelche Regierungsheinis bestimmen, ob jemand schön, mittelmäßig oder ein hässliches Äußeres hat und die Bewohner der 3 verschiedenen Ligen auch noch in vollkommen unterschiedlichen Regionen wohnen müssen, sowie unterschiedlich behandelt werden z.B. gibt es in jeder Liga eigene Klamotten und Lebensmittel. Sogar der Kontakt unter den Bewohnern wird überwacht um zu kontroliieren, dass die Bewohner nur mit Personen der gleichen Liga kontakt haben. Total crazy! Aber so verrückt das ganze auch ist, so mega interessant ist es für den Leser ♥ Doch bevor ihr nun denk, dass es sich hier nur ausschließlich um das optische der Menschen handelt, dem kann ich gleich einen Riegel vorschieben.

Denn diese Dystopie hat nicht nur eine andere Weltordnung, ein anderes System, sondern auch zwei wirklich liebenswürdige Hauptprotagonisten, die uns jeweils an ihrem Leben in Aura Eupa teilhaben lassen. Da wäre einmal Nova, die als durchschnittliche 2 in die Stadt der Unverheirateten ziehen muss. Sich immer strickt an die Regeln haltend und sogar der Regierung "dienend" muss sie, nachdem sie dort neue Bekanntschaften macht, nun doch feststellen, dass eventuell doch nicht alles so richtig ist, wie sie es bisher immer akzeptiert hat. Einer hat an diesem umdenken natürlich eine ganz wichtige Rolle ;) Hihiii... Auch ihn mochte ich total gerne, auch wenn ich ihn mal gerne links und rechts eine geklatscht hätte, ist er doch auch echt schnuckelig ;)

Der andere Handlungsstrang handelt von Chris, der schon immer eher ein außenseiten war. Mit der Angst in Liga 3 absteigen zu müssen, traut er sich auch nicht so wirklich neue Freundschaften einzugehen. Vorallem nicht mit Jungs, oder eher gesagt mit einem ganz bestimmten Jungen, der auch noch so verdammt gut aussieht, dass dieser doch sowieso bald in die 1 Liga aufsteigen wird. Doch Asher ist hartnäckig und so kann sich Chris dieser Freundschaft nicht entziehen, die wirklich eine ganz besondere wird. Die Freundschaft wachsen zu sehen, war unglaublich schön ♥

Umso mehr wuchs beim Lesen mein Hass auf die Regierung. Novalee & Chris erleben beide auf ihre Art und Weise etwas so wunderschönes und diese ***** Regierung macht ihnen alles kaputt, legt ihnen Steine in den Weg und warum? Nur weil jemand nicht nach ihrem Schönheitsideal aussieht. Am liebsten wär ich ins Buch gesprungen und hätte diese Idioten mal ganz kräftig geschüttelt. Zum Ende hin, verweben sich dann die zwei Handlungsstänge miteinander und es kommt nochmal richtig zum Showdown :) Doch dann - ENDE. "Neeeein, dass darf doch nicht wahr sein!" dachte ich. So ein absolut gemeiner Cliffhanger. Ich will auf der Stelle wissen wie es weiter geht! Und zwar jeeeetzt ♥

Ach menno, ein bisschen muss ich wohl noch warten :( Aber bis dahin empfehle ich euch gerne diese super spannende Dystopie und wünsche euch viel Spaß beim entdecken von Aura Eupa :)

Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge

Kommentare:

  1. Hallo Lina,

    hihi, ja, das Ende fand ich auch total fies und bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht in dieser recht erschreckenden Welt. Insgesamt hat mir das Buch auch super gefallen.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    hach, das hört sich so toll an! Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste und ich bin total gespannt drauf. Ich habe jetzt schon ein paar tolle Rezis gelesen und muss das Buch unbedingt selbst lesen :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebe Lina,

    Dieses Buch scheint mich zu verfolgen! Lach, aber ich will die Geschichte sowieso unbedingt bald lesen.
    Tolle Rezi!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen