4. Oktober 2016

[AutorenProjekt - Eine Fantasyreise ins Unbekannte + Gewinnspiel] 2# Schauplätze








Herzlich Willkommen...

... zum 2# Tag der Fantasyreise ins Unbekannte :) Wer noch nicht weiß, worum es in diesem AutorenProjekt geht, darf sich gerne noch den 1# Beitrag ansehen,
um sich einen kleinen Überblick zu verschaffen
 Heute reisen wir in die Geschichte, denn ich werde euch ein paar Schauplätze aus dem Buch zeigen inkl. kleinen Textausschnitten von Szenen die dort geschehen,
oder von dem Ort handeln. Viel Spaß :)





Dublin

(c) Flickr, LenDog84
Die Hauptstadt Irlands spielt in dieser Saga eine recht großere Rolle. Die Protagonisten suchen hier tatsächlich existierende Orte auf, wie z.B die Universität Trinity College, das Temple Bar-Viertel, berühmte Buchläden, Brücken und vieles mehr...


Textauszug: »Von der Ha'penny Bridge hatte ich wiederum auch schon gehört, den Namen aber nie mit dieser Brücke in Verbindung gebracht. Wenn man im Zentrum Dublins vom Stadtteil Temple Bar zum Bachelor's Walk gelangen wollte, dann überquerte man den Fluss Liffey, indem man über diese gusseiserne, weiß angemalte Fußgängerbrücke ging. Man konnte sie fast schon ein Wahrzeichen Dublins nennen – sie war auch ein beliebtes Postkartenmotiv. Ich musste mich sehr darüber wundern, dass Dylan sich dort mit mir treffen wollte. Klar, ein einfacher Treffpunkt, aber doch ein bisschen sehr öffentlich, wenn man über geheime Dinge reden wollte, die angeblich gefährlich waren.«






Ballynahinch Lake

(c) Flickr, Chris Evans

Ein See in Galway am Fuße der Twelve Bens Berge.


Textsuszug: »Dieser Ort ist geheim und nur für dich, aber du könntest andere mitbringen, wenn du es wolltest. Auf der anderen Seite des Sees Ballynahinch stehen zwei alte Ebereschen in einem Abstand von etwa zehn Metern. Gehst du durch sie hindurch, bist du in der Anderswelt.«





Glendalough – Das Tal der zwei Seen

(c) Flickr, Erin Brierly

Glendalough – Das Tal der zwei Seen – ist im Wicklow County Nationalpark gelegen und berühmt für die Klostersiedlung am unteren See. Im 6. Jahrhundert zog sich der Heilige Kevin hier zurück. Der Einsiedler lebte in einer Höhle in der Felswand über dem oberen See, die jetzt St. Kevin's Bed genannt wird. Auf dem Foto sieht man den Eingang dieser kleinen Höhle, die gerade mal 1,5 Meter breit und 1 Meter hoch ist. St. Kevin soll sehr naturverbunden gewesen sein. Der Legende nach stand er einmal mit ausgestreckten Armen im See, um zu beten, als ein Amselpaar sich auf seiner Hand niederließ und anfing, ein Nest zu bauen. Kevin blieb so lange stehen, bis das Nest fertig gebaut war, die Amselmutter Eier gelegt und die kleinen Vögelchen geschlüpft waren.


Textauszug: »Bridget und ich standen am Ufer eben jenes Sees und blickten zweifelnd auf seine glatte Oberfläche, auf der sich die Berge ringsherum und der graue Himmel über uns widerspiegelten. Es regnete nicht mehr, aber es war kalt, düster und ungemütlich. Ein Ast, der in der Nähe des Ufers halb aus dem Wasser ragte, erinnerte an die Hand eines Skeletts. Wenn ich die Augen etwas zusammenkniff, wirkte es fast so, als würde uns die Hand herbeiwinken. Mir stellten sich die Nackenhaare auf.« 






Dog's Bay – Strand in Galway

(c) Flickr, List84
Textauszug: »Ich liebte das Land hier, das selbst Ende Januar noch ein Farbenschauspiel war. Regen, Wolken und Sonne wechselten sich immer schnell ab, der Lichteinfall änderte sich ständig und die Farben der Natur waren so andauernd in Bewegung. Die Landschaft stand nie still, besonders nicht an der Küste, wo das Meer als zusätzliche Naturgewalt mitmischte. Nicht weit von hier waren Dylan und ich uns begegnet, an dem Strand, an dem sich die Wege des Schicksals für uns beide kreuzten.«





 
Lurigethan 

(c) Flickr, Lindy Buckley
Der Berg ragt über das Glenariff-Tal im County Antrim in Nordirland. Auf seinem Gipfel soll einmal das Lignafenia Fort von Fionn mac Cumhaill, dem Sagenheld der keltischen Mythologie, gestanden haben. 


Textauszug: »Colleen wurde aus ihren Gedanken gerissen, als für eine Sekunde lang Totenstille im Raum herrschte. Alle schauten in Richtung Tür. Fionn war endlich zum Fort auf dem Gipfel des Berges Lurigethan zurückgekehrt und wurde nun mit tosendem Beifall empfangen. Im Speisesaal war es jetzt noch lauter als zuvor. Die Anti-Royalisten grölten und schrien, als Fionn sich seinen Weg zum Kopf des Tisches bahnte und sich dort auf einen Stuhl stellte. Es wäre nicht nötig gewesen; groß und breitschultrig wie er war, hatte er auch so genügend Präsenz. Alle Augen waren auf ihn gerichtet. Auch Colleen konnte ihre nicht abwenden.«







GEWINNSPIEL


Beantworte folgende Frage und schon bist du im Lostopf:

Warst du schonmal in Irland? Wenn nicht, wieso würde dich eine Reise dorthin reizen oder wieso eher nicht? 

Werbung für diese Aktion bringt euch ein Extralos, wenn ihr dies per Link mit im Kommentar nachweist. Diesmal bin ich da ganz besonders auf eure Unterstützung angewiesen (die Autorin darf ja nicht helfen, weil es sie verraten könnte)


Hier findet ihr die allg. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf meinem Blog...
Der Lostopf  wird am Samstag um 23:59 Uhr geschlossen.  

Wichtiger Hinweis: Wenn ihr eine Ahnung habt, um welche Autorin und welche Bücher es sich hier handelt, schreibt das NICHT als Kommentar, sondern kontaktiert die Autorin (Kontaktinfo auf ihrer Website). Alle, die bis Freitag dem 07.10 um 22.00 Uhr die Autorin kontaktiert haben, bekommen einen kleinen Sonderpreis.


Viel Glück ♥ Eure Lina






Kommentare:

  1. Leider war ich da noch nicht, aber es reizt mich da hin zureisen, weil die landschaft von den Beschreibungen in den ganzen Büchern ein Traum sein muss.

    AntwortenLöschen
  2. Leider war ich da noch nicht, aber es reizt mich da hin zureisen, weil die landschaft von den Beschreibungen in den ganzen Büchern ein Traum sein muss.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo....

    Bisher war ich noch nicht in Irland, würde das Land aber seeehr gerne mal bereisen. Ich stelle es mir einfach wunderschön vor, die Bilder und Beiträge über Irland sind immer sehr vielversprechend...

    Wieder ein sehr schöner Beitrag.... Super

    Lg
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo^^

    Also ich war auch noch nicht in Irland.Doch wenn ich diese Bilder von der Schauplätzen Vorstellung so sehe,bekomme ich schon Lust mal da hinzu reisen.
    Das sieht alles so reizend aus.Danke dir für die tolle Vorstellung.

    LG Fatma

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend,
    Leider war ich noch nie in Irland aber dein Beitrag macht Lust auf Irland,würde am liebsten sofort los ��
    LG Kirsten H.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1201700636564303&id=981865545214481
      Hier habe ich den Beitrag nochmal geteilt!

      LG Kirsten

      Löschen
  6. Hallo Lina,

    ich war bisher noch nicht in Irland, aber die Landschaft lädt zum Bereisen ja geradezu ein...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lina,
    eine Reise nach Irland steht auf meiner To-Do-Liste. Ich warte nur noch darauf, dass meine Tochter alt genug ist dafür. Irland ist landschaftlich schon Wahnsinn, aber auch die Whiskey-Brennereien und der immer noch vorherrschende und Aberglaube sind sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Nein ich bin noch nicht in Irland gewesen. Ich will dieses schöne Land jedoch bald einmal besuchen! Much fasziniert die Kultur, die Menschen. Ich mag die Musik. Und eine Freundin von mir hat irische Vorfahren. - Gründe genug, oder?!😉

    AntwortenLöschen
  9. Hach Mensch Lina, bei deinen Bildern bekomme ich jetzt schon wieder glatt Fernweh :D

    Liebe Grüße und schönen Abend,
    Ruby

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Lina,
    sehr schöner Beitrag ... Danke dafür <3
    Ich war leider noch nicht in Irland, möchte aber unbedingt mal dorthin. Warum? Mmh so genau kann ich das gar nicht beantworten ... vielleicht wegen der Landschaft ... satte grüne Wiesen soweit das Auge reicht und die tolle Küste ... das Meer ... die Geschichte allgemein ... und die Pubs ;)
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen