8. Oktober 2016

[AutorenProjekt - Eine Fantasyreise ins Unbekannte + Gewinnspiel] 6# AutorenInterview


Huhuhuuu *winke winke*

Naaaaaaaa, seid ihr schon gespannt? Heute, am 6# Tag der Fantasyreise ins Unbekannte lösen wir endlich auf, wer den nun dahinter steckt und vorallem, welche Bücher :) Ausserdem habt ihr heute das letzte mal die Möglichkeit, euch Lose für das Gewinnspiel zu sichern :) Denn schon morgen gibt es dann die Gewinner :) Solltet ihr unterwegs Lose vergessen haben, dürft ihr diese auch noch bis heute Nacht nachholen.





☆ Die Auflösung ☆





Versteckt hinter dieser Aktion war ... 
                          ... Autorin Felicity Green :)








 
Nun wollt ihr wahrscheinlich auch wissen, welche Bücher zu den Beiträgen gehören :) Die wundervolle Landschaft ... Die Sidhe und Druiden ... die irische Mythologie und Baummagie ♥ Nun gut, ihr sollt für euer Durchhaltevermögen natürlich auch belohnt werden ;) Hier ist sie ... Die Connemara Saga - der erste Band - Eichenweisen :) ♥








☆ Interview ☆


Lina :
Huhuuu Felicity :) Schön das du bei meinem neuen AutorenProjekt mitgemacht und den Versuch mit mir zusammen gewagt hast ♥ Jetzt, wo wir das große Geheimniss endlich gelüftet haben - magst du dich meinen Lesern eben vorstellen?

Felicity :
Gerne :) Hallo, ich bin Felicity Green, Autorin der Connemara-Saga und den Highland-Hexen-Krimis. Ich habe längere Zeit in Großbritannien gelebt, weshalb meine Geschichten auch auf den grünen Inseln spielen. Jetzt lebe ich mit meinem Mann Yannic, Tochter Taya und Kater Rocks an der Schweizer Grenze und arbeite als Autorin und freie Übersetzerin.

Lina :
Sehr schön, dann legen wir doch gleich mal los :) Wann hast du damals deine Leidenschaft fürs Schreiben entdeckt? Gab es da sowas wie ein Schlüsselerlebnis?

Felicity :
Eigentlich habe ich schon immer geschrieben. Obwohl ich eigentlich Schauspielerin sein wollte und das ja dann auch verwirklicht habe. Aber als Kind habe ich schon gerne Geschichten erfunden und als Jugendliche Tagebücher geschrieben und auch das eine oder andere Buch angefangen. Später habe ich Schauspiel und Englisch studiert und auch im Rahmen meines Studiums Creative Writing Kurse belegt. Vor etwa acht Jahren habe ich, frustriert mit meiner Schauspielkarriere und dem "Showbusiness" ein eigenes Theaterstück geschrieben (und produziert und aufgeführt). Da hat es irgendwie klick gemacht. Ich habe gemerkt, dass mir das Schreiben mehr liegt als das Schauspielern, weil ich da unabhängiger bin. Daraufhin habe ich meinen Masters in Creative Writing gemacht.

Lina :
Wow ♥ Und weißt du noch, wovon deine ertsen Schreibversuche damals handelten?

Felicity :
Ich erinnere mich, mal ein Buch angefangen zu haben, das in New Orleans spielte. Ein historischer Roman. Es war viel zu kompliziert für eine 12-jährige (damals gab es ja auch noch nicht die Möglichkeiten zur Recherche, die man heutzutage mit dem Internet hat).

Lina :
Das stimmt wohl - ein hoch auf das World Wide Web :D Woher kam die Idee, die Inspiration zur Connemara-Saga?

Felicity :
Ein Dublin-Urlaub mit meinem Mann hat mich dazu inspiriert. Deshalb gib es in EICHENWEISEN auch viele Orte, die wir damals besucht haben. Dann habe ich einen Zeitungsartikel über Aphasie gelesen und ich fand das faszinierend. Die Krankheit, bei der jemand plötzlich eine andere Sprache spricht, ist natürlich nur ein Ausgangspunkt - es ging ziemlich schnell in Richtung Fantasy.

Lina :
Und wie bist du zur irischen Myhtologie und der Baummagie gekommen? Erst durch die Reise? Oder hattest du vorher schon mal Berührungspunkte damit?

Felicity :
Schon als Kind fand ich irische Mythologie toll. Ich kann mich daran erinnern mal ein Notizbuch mit Infos zu Tir nan Og gefüllt zu haben. Aber so richtig kam ich erst durch die Recherchen zum Buch dazu.

Lina :
Interessant :) Was fasziniert dich selbst, an dem fantastisch/magischen Genre am meisten?

Felicity :
Hmm, gute, wenn auch schwierige Frage. Mich fasziniert, glaube ich, dass Mythen und Legenden doch einen gewissen Wahrheitsgehalt haben könnten, der unseren so rationalen, wissenschaftlichen Horizont übersteigt. Frei nach Shakespeare - und auch Faye in DER TEUFEL IM LEIBE - : Ich glaube, dass es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt.

Lina :
Jaaaaaa, das denke ich auch *grübel* Wenn du dich früher mal an historischem versucht hast ... Könntest du dir jetzt auch vorstellen, in einem anderen Genre zu schreiben? Und in welchem würde man dich in keinem Fall finden können?

Felicity :

Meine Highland-Hexen-Krimis sind ja ein Cross zwischen Cosy Mystery und Fantasy, als Paranormal Mystery. Ich könnte mir schon vorstellen auch "härtere" Thriller zu schreiben, aber das passt nicht zu Felicity Green, finde ich. Vielleicht irgendwann mal, aber unter einem anderen Pseudonym. Ich habe auch vor, mit einer der Highland-Hexen eher in Richtung historisch zu gehen, einfach weil das die Geschichte dieser Hexe so will. Aber der Rechercheaufwand ist bei so etwas natürlich enorm und es dauert viel länger so ein Buch zu schreiben. Was ging gar nicht? Ich glaube, reine Liebesromane fände ich etwas langweilig. Und Erotik ehrlich gesagt auch. Seitenlange Sexszenen finde ich ehrlich gesagt zum Gähnen.

Lina :
Hihiii, dass kommt mir bekannt vor :D Was meinst du, wie viel von dir selbst steckt in deinen Protagonisten?

Felicity :
Ich identifiziere mich schon mit meinen Charakteren, mal mehr, mal weniger. Mit Alice, die ja meine "erste" Protagonistin ist, wahrscheinlich am meisten. Begebenheiten aus meinem Leben sind auch oft in fiktionaler Form in meinen Büchern wiederzufinden. Zum Beispiel der Dublin-Urlaub. In den Highland-Hexen-Krimis meine Flitterwochen in den schottischen Highlands und meine eigenen Erfahrungen beim Edinburgh Fringe Festival. Usw.

Lina :
Und mit welchem Protagonisten würdest du den Beziehungsstatus mit dir als schwierig bezeichnen? Und wieso?

Felicity :
Mit Dylan wahrscheinlich. Ähnlich wie Alice kann ich ziemlich eigenwillig sein und lasse mir ungern etwas vorschreiben. :-)

Lina :
*kicher* Was liebst du am Schreiben am meisten? Was hasst du dran eventuell sogar?

Felicity :
Ich liebe es, die Geschichten in meinem Kopf auf Papier zu sehen. Ich hasse es, wie lange das manchmal dauern kann.

Lina :
*lach* Das glaub ich dir sofort :D Kannst du dich noch an dein emotionalstes Erlebnis beim Schreiben erinnern?

Felicity :
Während meines Creative Writing Studiums in England habe ich eine Kurgeschichte geschrieben, über ein Mädchen, dass entführt wurde und in einem Loch in der Erde gefangen gehalten wird. Sie wird aus der Sicht dieses Mädchens, das natürlich total traumatisiert ist, erzählt. Das hat einige Kontroversen ausgelöst, als sie im Seminar besprochen wurde. Die Sprache, die ich gewählt habe, wurde irgendwie erotisch ausgelegt, als wenn das Mädchen das Erlebnis auf eine Art und Weise genießt. Dann wurde irgendwie angenommen, dass die Geschichte von einem persönlichen Erlebnis inspiriert ist. Eine Frau im Seminar hatte glaube ich selber ein traumatisches Erlebnis in Richtung sexueller Gewalt und ist heulend aus dem Raum gelaufen. Usw.

Mich hat das ziemlich schockiert. Es war "nur" eine Geschichte. Reine Fantasie. Aber Leser legen das nun mal aus wie sie wollen und als Autor verliert man irgendwie die Kontrolle über seine Geschichte, wenn man sie sozusagen zum Konsum frei gibt. Und man muss immer damit rechnen, dass Leser spekulieren, was auf persönlichen Erlebnissen beruht und was nicht – was der Autor selber über sich preisgibt. Da muss man irgendwie drüberstehen können und darf sich daran nicht stören. Das habe ich damals auf die harte Tour gelernt.

Lina :
Ohje. Ja, das geht definitiv als emotional durch. Was denkst du, hebt deine Geschichten von anderen ab und macht sie einzigartig?

Felicity :
Alle meine Geschichten beruhen irgendwie auf Mythen, Legenden, Folklore. Ich recherchiere total gerne und lese immer viel zu den Themen. Ich bemühe mich, so akkurat wie möglich bleiben und die Geschichten dann gleichzeitig mit meinen persönlichen und hoffentlich einzigartigen Ideen zu fiktionalisieren. Restaurierte Mythen mit persönlichem Twist, könnte man vielleicht sagen.

Lina :
Verrätst du uns auch schon etwas über weitere Buchprojekte?

Felicity :
Ich arbeite gerade an einer YA Urban Fantasy Serie, die aber erst auf Englisch erscheinen wird. Erstmal nur in Form von eBook-Novellen. Später soll sie auch auf Deutsch erscheinen. Die Serie heißt AVERAGE ANGEL und es geht um ein ganz gewöhnliches 17-jähriges Mädchen namens Stella, das erfährt, dass sie die Reinkarnation eines gefallenen Engels ist. Der Job dieses Engels war es Wünsche zu erfüllen und Stella muss diesen Job jetzt übernehmen. Nur hat sie blöderweise keine Engel-Superkräfte. Dafür hilft ihr aber ein mysteriöser sexy Engel namens Zack.

Lina :
Uiiii :D Inwiefern hat sich eigentlich dein Leben so verändert, seit dem du Autorin bist?

Felicity :
Nur zum Positiven. Manchmal kann ich mein Glück kaum fassen, dass ich mein Leben ganz genau so leben kann, wie ich es gerne möchte. Ich habe keinen Chef, der mir langweilige Arbeiten übergibt, Kollegen oder Kunden mit denen ich mich herumärgern muss und verschwende meine Zeit nicht mit Arbeitswegen. Alle Energie, Zeit und Kreativität, die ich in meine Arbeit stecke, kommen am Ende auch wieder bei mir an – und nicht bei meinem Chef oder einer Firma, die mir "nur" ein Gehalt zahlt. Das Leben ist natürlich nicht für alle, weil man sich erstens selber motivieren können muss und ein bisschen ein Workaholic sein muss. Mir macht es nichts aus, abends noch zu arbeiten oder am Wochenende, obwohl ich immer versuche, ein gutes Gleichgewicht zu finden und Zeit mit meiner Familie zu verbringen. Ich sehe es ja eigentlich gar nicht als arbeiten.

Lina :
Arbeit die man nicht als solche empfindet ist doch die beste :) Wie würdest du dich selbst ganz privat in einem Satz beschreiben?

Felicity :
Freiheitsliebende, eigenwillige Buch- und US-Serien-süchtige Mama und Geschichtenerzählerin mit viel im Kopf, das raus muss.

Lina :
Welches Buch liest du selbst gerade? Und welches sind deine Lieblingsbücher? Hast du ein paar Tipps für uns?

Felicity :
Ich lese gerade Fantasy mit Engeln, weil ich das ja momentan selber schreibe. Da interessiert mich, was gerade so auf dem Markt ist. Ich schaue zum Beispiel in den Bestsellerlisten des jeweiligen Genres nach, um neue Bücher zu finden. Aktuell ist das "Hidden Wings" von Cameo Renae, was mir sehr gut gefällt. Ich kann mir gut vorstellen, die ganze Serie zu lesen. Das ist nicht immer so. Davor habe ich "Zauber der Elemente" von Daphne Unruh gelesen, was gut anfing, aber am Ende fand ich, dass es etwas langatmig wurde. Ich habe das Box-Set gekauft und denke, ich werde es irgendwann weiterlesen, aber jetzt brauchte ich erst eine Pause davon. Ich lese schnell, viel und meist auf Englisch. Außerdem habe ich Panik davor, mal kein Lesematerial zu haben und deshalb immer ganz viel ungelesene Bücher auf meinem Kindle. Ich freue mich schon auf das neue Aurora Teagarden Buch von Charlaine Harris, das gerade herausgekommen ist. Ich bin ein riesiger Fan der Sookie Stackhouse Serie. Wie du siehst, könnte ich ewig lange weiter von meiner Leseliste erzählen :-)

Lina :
Hihiiii, sehr schön ... So soll das sein ;) Ich danke dir für das interessante Interview und deiner Zeit ♥ Möchtest du abschließend meinen Lesern noch etwas sagen?

Felicity :
Danke, dass ihr uns auf die Fantasyreise ins Unbekannte begleitet habt und euch darauf eingelassen habt. Ich hoffe, wir konnten euch neugierig auf meine Bücher machen. Wenn ihr mehr wissen möchtet, dann schaut doch mal auf meiner Website www.felicitygreen.com vorbei. Ich würde mich freuen!

 


☆ GEWINNSPIEL ☆

Beantworte folgende Frage und schon bist du im Lostopf
 
Hinterlasst doch einfach einen netten Kommentar ;)

Werbung für diese Aktion bringt euch ein Extralos, wenn ihr dies per Link mit im Kommentar nachweist. Diesmal bin ich da ganz besonders auf eure Unterstützung angewiesen (die Autorin darf ja nicht helfen, weil es sie verraten könnte)



Hier findet ihr die allg. Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele auf meinem Blog...
Der Lostopf wird am Samstag um 23:59 Uhr geschlossen.

Wichtiger Hinweis: Wenn ihr eine Ahnung habt, um welche Autorin und welche Bücher es sich hier handelt, schreibt das NICHT als Kommentar, sondern kontaktiert die Autorin (Kontaktinfo auf ihrer Website). Alle, die bis Freitag dem 07.10 um 22.00 Uhr die Autorin kontaktiert haben, bekommen einen kleinen Sonderpreis.

Viel Glück ♥ Eure Lina
 
 
 

Kommentare:

  1. Hihi schönes Interview, allgemein eine ganz tolle Idee mit dieser Reise um das Buch und die Autorin herum. Ich kam echt nicht drauf aber werde das bzw die Bücher auf jeden Fall lesen! Klingt wahnsinnig toll! Danke euch für diesen riesigen Aufwand <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo^^

    Also ich fand das Autoren Projekt echt toll.Ich habe dieses Buch noch nicht gelesen.Doch die ganzen Vorstellungen das Interview ist einfach mega und ich bin froh mitgemacht zu haben.Vielen Dank für die ganzen Mühen.Die Autorin ist sehr sympathisch <3 Das Buch werde ich mir auf jedenfall reinziehen. :)
    Ein schönes Wochenende wünsche ich noch.

    LG Fatma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab alle Beiträge in meiner Chronik geteilt^^
      https://www.facebook.com/fatma.saydam1975

      Löschen
  3. Hallo Lina,

    Also erstmal Danke für diese Fantasyreise ins Unbekannte. Die Idee ist wirklich super und du hast das auch sehr gut umgesetzt. Ich hab jeden Tag darauf gewartet, dass es weiter geht. Das Interview mit Felicity Green ist ein krönender Abschluss. Auch wenn ich diese Bücher noch nicht kenne, werde ich sie jetzt definitiv lesen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lina,
    Wow ... was für eine tolle Tour <3 und sehr schönes Interview. Danke für die schönen Einblicke.
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lina,
    Wow ... was für eine tolle Tour <3 und sehr schönes Interview. Danke für die schönen Einblicke.
    Liebe Grüße,
    Sandy

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lina,

    ganz lieben Dank für die schöne Tour. Die Idee finde ich wirklich toll und ich liebe es zu rätseln. ♥
    Das Interview zum Schluss hat mir auch sehr gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo zusammen,
    wirklich eine super Idee von dir, Autorin &buchvauf diese Weise vorzustellen. Hast mich ganz schön neugierig gemacht und die wuli ist gewachsen ��
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen