25. Oktober 2016

[BuchEmpfehlung] Forbidden Touch 03 - Neun Seelen von Kerstin Ruhkieck





Autorin : Kerstin Ruhkieck
Reihe: Forbidden Touch
Titel : Neun Seelen (Band 3)
Genre : Dystopie
Seitenanzahl : 473

Ebook :  3,99 € *Amazon* / *Carlsen/Impress*
 
 
 
 
 
 
 
Kurzbeschreibung
 
 **Gefeiert, verbrannt und rachsüchtig**

Auch wenn sie in einem System aufgewachsen ist, in dem die drei Ligen der Schönheit über den Wert eines Menschen entscheiden, glaubt Leilani fest an die Gleichheit aller menschlichen Seelen. Sie würde jederzeit ihr Leben riskieren, um eine weitere Person zu retten und auf die Insel der Ausgestoßenen zu bringen. Für sie steckt in jedem Menschen etwas Gutes. Sogar in Camp van Pinz, dem einstigen Designer aus Liga 1, der nach einem überlebten Brandanschlag nichts mehr zu empfinden scheint als Rachsucht und Hass. Zusammen mit ihm und den anderen Verbündeten setzen sie alles daran, um dem alleinigen Herrscher über AurA Eupa ein für alle Mal ein Ende zu setzen…
 
 
 
 
 
Meine Meinung
 
 
Woooohoooooo :D ♥ Was für ein tolles Finale...
 
Und darüber bin ich wirklich froh. Denn da mich der zweite Band leider nicht mehr gaaanz so begeistern konnte wie der erste, war ich beim Finale nun ein wenig skeptisch. Doch ich muss sagen, mit dem Abschlussband hat Kerstin Ruhkieck mich wieder glücklich gemacht ♥

Wobei glücklich auch nicht ganz richtig ist ;) Denn es gab eher einige Momente in denen ich beim Lesen gaaaanz traurig war und mal ein Tränchen floss... oder ich ohne Ende nervös und aufgeregt war... Daher ist glücklich nicht das richtige Wort. Aber Sie konnte mich, wie auch beim ersten Teil schon, wieder seeeeeehr begeistern und mitreißen ♥

Ein kleines Manko gibt es für mich aber auch hier wieder. "Neun Seelen" geht zwar da weiter, wo "Acht Momente" aufgehört hat, doch nicht sofort. Denn erst kommen Einspieler vom nächsten Tag und dann springt man nochmal zurück ... Quasi ein - Was gestern Abend geschah. Und das bei allen "Pärchen". Das fand ich erstmal verwirrend und mir erschließt sich ehrlich gesagt auch jetzt noch nicht die Logik daraus, aber da dies tatsächlich nur am Anfang so war, kann ich noch ganz gut damit Leben. Danach gingen die Geschichten (ich nenn das jetzt mal so, weil ja jedes Pärchen/ jeder Protagonist irgendwie seine eigene Geschichte in dem großen ganzen hat) zeitlich normal weiter.

Gott, es ist sooooo dramatisch! Ich könnte echt nicht sagen, welche Charaktere es am schlimmsten getroffen hat. Jedes Finale war auf seine Weise unglaublich aufregend, blutig und hat mich im Herzen berührt ♥ Ich hab sooooo gelitten *schnief*

Es gibt allerdings nicht nur mein kleines Manko, sondern auch einen großen Pluspunkt. Bei einigen Dystopien die ich gelesen habe, ist die Geschichte zu Ende, sobald die böse Seite oder eben der böse Big Boss vernichtet wurde... Hier ist das nicht so. Was ich mehr als Begrüße. Denn "Neun Seelen" erzählt die Geschichte auch noch ein kleines bisschen darüber hinaus. Ich find es total ärgerlich, wenn man dass, worauf man beim Lesen einer Dystopie ja hinaus will, einem einfach verwehrt bleibt. Mir geht es jedenfalls so. Wenn ich auf die Vernichtung eines Systems, einer Regierung oder was auch immer hinlese, möchte ich doch zumindest kurz wissen, was sich ändert nach dem dies nun eingetroffen ist. Hier ist das möglich :) Juhhhuuuu :)

Deswegen vergebe ich, trotz kleinem Manko aber großem Pluspunkt
5/5 Schmetterlinge ♥
 

1 Kommentar:

  1. Hey meine Liebe Lina,

    ich mag diese Reihe unheimlich gerne und ich finde die Autorin hat es super hinbekommen einen Abschluss zu kreieren, der schockierend, faszinierend und einfach abschließend ist. Ich hatte mehr als einmal beim Lesen eine Gänsehaut und habe mitgelitten, sodass ich glatt etwas traurig bin dass es nun vorbei ist.

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen