25. Januar 2017

Expedition Edingaard - Tag 4 : Magische Wesen



Hallo liebe Bücherweltenträumer :)


Heute habe ich eine ganz besondere Bücherwelt zum träumen für euch - nämlich die Edingaard Trilogie. Jaaa, genau - Trilogie ... und sie ist sogar erst vor kurzem komplett geworden, was auch der Anlass für diese Expedition ist :) ♥

Nachdem ihr bei der lieben Bambini die Reihe vorgestellt bekommen habt ... der Lesefuchs ein Interview mit Elvira Zeißler für euch parat hatte inklusive einem tollen Video in dem sie sogar ein wenig aus der Geschichte vorliest ... und Aly von Magische Momente für euch mit Cassy (der Hauptprotagonistin) geplaudert hat ... 

... möchte ich euch heute hautnah miterleben lassen, wie Cassy zum ersten Mal auf einige magische Wesen der Edingaard Trilogie trifft...




 
 
Magische Wesen


Bluthunde: Cassy gefror das Blut in den Adern beim Anblick der Wesen, die sie nun fast schon umzingelt hatten. Sie sahen aus wie Wölfe, waren aber so groß, dass sie ihr beinah bis zur Hüfte reichten. Geifer tropfte aus den Mäulern, die mit daumenlangen Reißzähnen bestückt waren, und pure Mordlust stand in ihren unheimlichen Augen, die wie glühende Kohlen leuchteten.



Griffins: Plötzlich ertönte ein markerschütternder, schriller Schrei irgendwo über ihr. Und sie erstarrte. Diesen Laut hatte sie schon einmal gehört, er stammte von einem dieser Riesenadler. Bitte nicht!, dachte sie verzweifelt. Bitte nicht!, während sie das Schlagen riesiger Flügel über sich zu hören glaubte. In der Ferne konnte sie noch mehr solcher Vögel erkennen, die langsam ihre Kreise zogen. Plötzlich stürzte sich einer nach unten und tauchte wenige Sekunden später mit einem großen zappelnden Etwas zwischen seinen Klauen wieder auf. Ein weiterer folgte diesem Beispiel.



Berlocks: Ein furchtbares Brüllen zerriss plötzlich die Stille. Es klang soviel Angst, Schmerz und Wut darin, dass Cassys Inneres sich zusammenzog. Ein gewaltiges Tier brach im nächsten Moment durch die Büsche. Auf den ersten Blick sah es aus wie ein großer Bär, doch dann entdeckte sie einen schuppigen, stachelbesetzten Schwanz, der wütend von Seite zu Seite schlug. Das Wesen brüllte erneut, als es das kleine tote Tier sah, und offenbarte ein Maul voll langer, spitzer Zähne. Es wurde langsamer, als spürte es, dass ihm seine Beute nicht entkommen konnte. Es fixierte Cassy mit seinem Blick und der Schmerz darin raubte ihr den Atem. Nie hätte sie für möglich gehalten, soviel Gefühl, solch einer Intelligenz in den Augen eines Tieres zu begegnen.



Pegasus: Cassy wollte sich schon abwenden, als plötzlich ein gewaltiger Schatten auf ihr Gesicht fiel. Im ersten Moment glaubte sie, dass er von einem dieser furchtbaren Riesenadler stammte, doch als sie die Augen hob, erkannte sie ihren Irrtum. Ein wunderschönes, strahlend weißes Pferd flog mit langsamen Schlägen seiner großen, fedrigen Schwingen elegant über ihren Kopf hinweg. Die Vorderbeine leicht angewinkelt, die Hinterläufe nach hinten gestreckt beschrieb es einen perfekten Halbkreis in der Luft, bevor es zur Landung ansetzte. Fasziniert beobachtete Cassy das Tier, sah Schweif und Mähne in der Sonne glitzern, bevor es zwischen den Bäumen verschwand. In ihrem gesamten Leben hatte sie noch nie etwas so Schönes gesehen.



Bergkobold: Cassy schreckte hoch, weil etwas ihre Füße streifte. Im ersten Moment dachte sie, dass es eine große Katze war, die es sich am Fußende ihres Bettes bequem gemacht hatte. Doch dann wandte das Wesen seinen Kopf und sie erkannte ihren Irrtum. Es hatte spitze Ohren, intelligent funkelnde grüne Augen und war über und über mit einem kurzen, rot-braunen Fell bedeckt. Lediglich im Gesicht waren die Haare heller, mit dunklen Flecken rund um den Mund. Das Wesen lächelte entschuldigend, wobei es eine Reihe kleiner spitzer Zähne offenbarte, und legte einen dunklen Klumpen auf einem daneben stehenden Teller ab. Verwundert erkannte Cassy, dass es sich um ein Schokotörtchen handelte und dass dies auch die Krümel an der Schnauze des Wesens erklärte.



Schreiben macht hungrig - ich will jetzt auch ein Törtchen :D *kicher* Naja, ich hab zwar grad kein Törtchen inpetto, aber dafür einen absolut wahnsinns Leckerbissen - und zwar für euch :)


 
  
Gewinnspiel



 
1. Platz - die komplette Edingaard Trilogie als Taschenbücher mit Wunschwidmung



2. & 3. Platz - ein Edingaard Goodie-Set
(bestehend aus Block, Postkarte, Streichhölzern und Lesezeichen)


 
 
 
 
 
 
 
 
Beantwortet einfach folgende Frage und schon seid ihr im Lostopf :

Welche "magische Begegnung" fandet ihr am interessantesten und wieso?
Hier findet ihr noch die allg. Teilnahmebedingungen
 
Zusätzlich erhalten alle Teilnehmer der Expedition eine exklusive, nicht veröffentlichte Kurzgeschichte aus Edingaard im Wunschformat (epub oder mobi). Sendet dazu einfach eine Mail mit dem Kennwort Ibertus an elvira_zeissler@gmx.de 
 
Übrigens, wer meinen Facebookbeitrag zur Expedition kommentiert, sichert sich doppelte Chancen ;) Teilnehmen könnt ihr bis zum 29. Januar (23:59) auf allen Blogs. Und damit ihr die anderen Blogstationen nicht verpasst - hier nochmal der ...



 
Tourplan

22.01. Bambinis Bücherzauber: Video-Buchvorstellung
23.01. Der Lesefuchs: Video-Lesung
24.01. Magische Momente: Prota-Interview
25.01. Lina's Büchertraumwelt: Magische Wesen
26.01. Manus Tintenkleckse: Plaudern über Edingaard
27.01. LesenLiebenTräumen: Exklusive Bonusszene
28.01. Süchtig nach Büchern: Ursprünglich geplantes Ende der Trilogie


 

Ich muss jetzt mal schauen, ob ich nicht doch noch irgendwo Törtchen auftreiben kann :)
Bis dahin *winke winke* Eure Lina 



Kommentare:

  1. Eindeutig Ibertus der Bergkobold. So ein süsses kleines verschmitztes magisches Kerlchen, der Honig ungemein liebt. Hier ist es Elvira gelungen, neben all den Bluthunden, Griffins und Berlocks ein ganz zartes, liebevolles Wesen zu kreieren, der aber trotzdem seine liebevolle Frechheit voll auslebt. Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Lina
    Ach ich finde am interessantesten wäre eine Begegnung mit einem Geist. So etwa wie in Elviras dunkles Feuer. Das finde ich eigentlich ganz spannend. Liebe Grüße Ute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ute,
      lass Dich mal virtuell drücken!
      LG, Elvira

      Löschen
  3. Hey Lina,
    Ich fand glaub ich, die erste Begegnung mit den Bluthunden am faszinierendsten, obwohl ich auch Ibertrus mega finde <3
    Ich fand es auch sehr sehr schön, wie Cassy auf die PegasusPferde zuging :) also eigentlich gefiel es mir einfach alles in allem echt wunderbar <3
    PS - auch wenn es ev ein SPOILER ist:
    Ich fand auch den Phönix sehr toll!

    Liebe Grüsse
    Jaschka
    (Weltbuntmalende Bücher)

    AntwortenLöschen
  4. Die mit den Bluthunden ist mein Favorit.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo und guten Tag,

    ja dieser Bergkobold....ein Wesen, dass einem ein Schokotörtchen schenken möchte.
    Das ist doch schon nett oder ? Aber davon soll man sich nicht täuschen lassen, denn es kann in jeder beliebigen Form erscheinen und kann sich durchaus mit spitzen Zähnen wehren...

    Nett und manchmal sicherlich ganz süß und trollig, aber trotzdem sollte man eine gewisse Wachsamkeit nicht auseracht lassen bei solch einer Begegnung...augenzwickern...

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  6. Heyho,

    hach Cassy hatte schon eine interessante Reise und konnte viele interessante Wesen kennenlernen. Gerade mag ich persönlich den Bergkobold am liebsten, denn er hat ein Schokotörtchen dabei. *jammi* Aber sonst finde ich Pegasus ja auch prächtig…ein ganz wundervolles Wesen <3

    Aber ich denke der Berlock ist auch ein mehr als faszinierendes Wesen, dass es sich lohnt zu ergründen ;)

    Vielen Dank für diese kleine Expedition. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh noch eine ruby ^^ ich war gerade leicht verwirrt ^^

      Löschen
  7. Hallo,

    so einem Bergkobold würde ich auch gern mal begegnen. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  8. huhu

    ich bin ein pferdemädchen daher pegasus kann an land mit ihm reiten und in der luft der perfekte begleiter <3

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    Ich find den Bergkobold am besten. Das ist ganz nach meinem Geschmack.
    Liebe Grüße Bettina Hertz

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    ich fand auch den Bergkobold am besten, aber die Begegnung mit dem Berlock war auch sehr spannend.

    Liebe Grüße
    Natascha Sünnen

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen,

    vielen Dank für deinen Beitrag ♥
    Die Begegnungen klingen ja alle spannend :) Mein Favorit sind die Griffins. Die sehen bestimmt sehr majestätisch aus ♥

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  12. Pegasus finde ich einfach faszinierend und erinnert mich immer an eine magische welt fern ab meines kopfes die ich auch zugerne eben in geschichten lesen mag :-)

    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  13. Huhu,

    eindeutig der Bergkobold xD wer Schokotörtchen mag kann nur interessant sein zumal ich gerne auch mit ihm teilen würde (alleine Essen macht ja schließlich bekanntlich dick)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Hallo und vielen Dank für diesen schönen Blogtour-Tag! Ich würde am liebsten Pegasus begegnen - ein fliegendes Pferd ist mit Sicherheit das schönste magische Wesen, das ich mir vorstellen könnte.

    Viele liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,

    mich interessiert v.a. der Pegasus sehr, deswegen gefällt mir diese Begegnung besonders gut :)

    LG

    AntwortenLöschen
  16. Ibertus 💖
    Niemand hat es bis jetzt geschafft das ich bergkobolde interessant finde ... Außer unserer Elvira ^^ ich würde Ibertus so gerne mal treffen und freue mich über jede einzelne Zeile in der ich seinen Namen finde ^^

    AntwortenLöschen