2. Mai 2017

[BuchEmpfehlung] Als die Zeit vom Himmel fiel von Mella Dumont



Autorin : Mella Dumont
Titel : Als die Zeit vom Himmel fiel
Genre : Zeitreiseroman / Urban Fantasy / Jugendbuch
Seitenanzahl : 346

Taschenbuch : 12,90 € *Amazon*
Ebook :  3,99 € *Amazon*









Während ihre Freunde die Welt bereisen oder studieren, arbeitet Karla an einer Tankstelle – ihre Vorstellung von einem entspannten Leben nach dem Abitur. Aber mit ihrer Ruhe ist es vorbei, als Karla nachts den Schalter schließt, weil sie glaubt, einen Überfall gesehen zu haben. Die Chefin ist stinksauer – und Karla kann ihr nicht erklären, dass sie eine Vision von einem Mann mit Waffe hatte. Schließlich stolpert Karla in Jakob, dessen selbstsichere Art sie fasziniert und gleichzeitig ein wenig ängstigt. Warum schenkt er ihr seine Armbanduhr? Wie kommt es, dass er ihren Lieblings-Eisbecher kennt? Und weshalb meldet er sich plötzlich nicht mehr? Während sie versucht, seine Geheimnisse zu ergründen, haben andere längst Pläne für sie gemacht. Denn durch ihre Fähigkeit, deren volle Tragweite Karla nicht erahnt,
ist sie unendlich wertvoll …





Faszinierend, wie mich ein oder eher zwei "Buchintensive Kriterien" dieser Geschichte eigentlich überhaupt gar nicht interessieren, ich aber trotzdem jede Seite förmlich verschlungen habe :D *kicher* Hört sich paradox an - ist aber so :D Und das ist sehr faszinierend, wie ich finde :D

Das erste "Buchintensive Kriterium" ist Kampfsport. Ganz ehrlich, wie kann man Spaß daran haben, sich gegenseitig die Fresse zu polieren? Verstehe ich nicht... Das gute, Karla und ich denken da vollkommen gleich :D Auch die Protagonistin hält nicht viel von diesem Sport :D Okay, sie freundet sich eventuell doch irgendwann damit an, aber anfangs - liegen wir da auf einer Wellenlänge :) Total verrückt allerdings ist, dass ich, genau wie Karla, mich irgendwie davon hab einlullen lassen :D Und nun tatsächlich doch irgendwie neugierig bin und die Idee es mal selbst zu versuchen, gar nicht mehr so abwegig ist :D Gruselig wie Überzeugungsstark die Autorin doch ist :D

Der zweite Punkt - Aktien. Du meine Güte, von so nem Zeug hab ich ja mal überhaupt keinen blassen Schimmer. Doch sogar ich hab verstanden, dass das ein ausgesprochen passender Bestandteil der Geschichte ist ;) Dann kommt da noch die Sache mit dem Zeitreisen ...

Es ist großartig, auf wie vielfältige Arten man Zeitreisen umsetzten kann. Der Fantasie sind da einfach keine Grenzen gesetzt. Die Art hier (ich möchte da nicht zu viel verraten), hat mir wunderbar gefallen. Ich bin nicht so der historische Typ, und die meisten bekannten Zeitreisefilme oder -bücher, spielen nun mal oft auch in der weit entfernten Vergangen. Hier ist dies nicht so, was diese Geschichte nochmal irgendwie anders und besonders macht ♥

Auch die Protagonisten, die Handlung und der Erzähl- bzw Schreibstil haben mir hier viel Spaß bereitet. Karla mochte ich von Beginn an, auch wenn sie anfangs irgendwie etwas merkwürdig war (wusste sie ja selbst nicht, was wirklich los ist). Doch in vielen Dingen ticken wir irgendwie gleich, dass hat uns zusammengeschweißt ;) Und dann Jakob ... Hach, ja ♥ Auch mein Herz schlug da ein wenig schneller ;) Obwohl mir seine Geheimniskrämerei manchmal ziemlich auf die Nerven ging ;) 

Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge

Kommentare:

  1. Hallo Lina,
    ich mag Zeitreisen. Dein Beitrag spricht mich sehr an und macht Lust auf das Buch. Ich bin gespannt, ob mir Karla auch so sympathisch ist.
    Ich habe diesen Beitrag auf meiner Wanderung durch die Welt der Bücherblogs verlinkt.
    Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Zeitreise-Geschichten! Das Buch kommt also mal auf meine Leseliste für den nächsten Urlaub :)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen