5. Juli 2017

[BuchEmpfehlung] Nummer 365 - 01 Die Lichtbringer von Sabrina Wolv



Autorin : Sabrina Wolv
Reihe : Nummer 365
Titel : Die Lichtbringer ( Band 1 )
Genre : Dystopie, Jugendbuch
Seitenanzahl : 342

Taschenbuch : 14,90 € *Amazon*
Ebook : 5,99 €








„Das hier ist die Akademie. Dein neues Zuhause. Du kannst dich geehrt fühlen, Soldat.
Von heute an gehörst du zu den Lichtbringern.“
Strudel fühlte sich nicht geehrt, Strudel hatte Angst.

Das Lebenserhaltungssystem Eden, ist die einzige Zuflucht der Menschheit. Als der sechsjährige Strudel seinen tyrannischen Onkel tötet, wird der Junge von der Armee der Lichtbringer in die Akademie verschleppt. Dort soll er in einem tödlichen Training zum Soldaten ausgebildet werden. Gemeinsam mit seinen Freunden muss Strudel fortan ums Überleben kämpfen. Doch welche geheimen Ziele verfolgen die Lichtbringer und was verbirgt sich hinter ‚Projekt Neshamah‘?
Kann Strudel seine Vergangenheit hinter sich lassen? Kann er seine Freunde retten? Wird er überleben?







Als das Verlagshaus el Gato fragte, ob Interesse bestehen würde, dieses Buch vorabzulesen, war ich sofort Feuer & Flamme Nicht nur das ich allgemein gern Dystopien lesen - nein... mich faszinierte besonders der Umstand, dass der Hauptprotagonist gerade mal sechs Jahre alt ist - was ja doch schon eher ungewöhnlich ist (wenn man das mal mit einigen bekannten Dystopien vergleicht). Und wer mich ein wenig kennt, der weiß, dass ich außergewöhnlich mag ;)   

Tja, was soll ich sagen - ich wurde nicht enttäuscht ;) Es IST außergewöhnlich!

Zu Beginn der Geschichte, ist Strudel sechs Jahre alt - in vielen Dingen noch sehr unwissend und ängstlich. Doch all seine schrecklichen Erlebnisse, lassen ihn schnell reifen. Statt seine Kindheit ausleben zu können muss er lernen, ums Überleben zu Kämpfen und dafür jeden verdammt Tag hart trainieren... er sieht seine Freunde "ausmustern - wie defekte Gegenstände" was schlicht sterben heißt, und lebt die meiste Zeit unter extremen Bedingungen. Unglaublich schrecklich und noch unfassbarer, wenn man bedenkt, wie jung er doch eigentlich ist. Wie kann man diesen Kindern so was antun? Wie kann man solche Dinge von Ihnen verlangen? Ich musste mir das ein oder andere mal wirklich ein paar Tränchen wegwischen. So aufwühlend und emotional was es, wenn man wie ich, immer diesen Hintergrund vor Augen hat. Einfach grausam, was diese Kinder durch machen müssen. 

Mit einigen Charakteren habe ich unglaublich mitgelitten. Vorallem mit Trupp 6, dem Strudel und seine Freunde angehören. Jeder von ihnen ist in meinem Kopf zum Leben erwacht, so echt waren sie... so authentisch. Sie haben trotz das sie zu "Maschienen" ausgebildet werden, und ihnen versucht wird, die Persönlichkeit zu nehmen, in denen man ihnen Nummer gibt und die Namen nimmt, immer noch ihre Eigenheiten. Ein ganz großes Lob an die Autorin - die Charaktere hätte man in diesem Twist meiner Meinung nach nicht besser hinbekommen können. Alles richtig gemacht

Auch die Geschichte an sich ist einfach nur fesselnd, wenn eben meist auch auf grausame Weise. Viel Zeit zum Luft holen bleibt einem da nicht. Ich hatte jedoch nicht das Gefühl, überladet zu werden, denn die Geschichte umfasst ca einen Abschnitt von 8 Lebensjahren. Oft find ich es eher blöd, wenn in Geschichten solche extremen Zeitsprünge sind, doch hier muss ich sagen, passt das einfach hervorragend. Hier macht es vom Thema und dem verlauf der Story her vollkommen Sinn, immer mal ein Lebensjahr zu überspringen.

Ich bin echt gespannt, wie es mit Strudel und den Überlebenden weiter geht, die Enthüllungen am Ende, hatten es da wirklich in sich. Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge

Kommentare:

  1. Verrückter Name für einen Protagonisten, wüsste nicht ob ich mich daran gewöhnen könnte. Klingt aber trotzdem nach einer angenehmen Story.

    ♥liche Grüße
    Lenchen

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    das Buch kannte ich bis jetzt überhaupt nicht. Danke für deine schöne Rezension! Da bekommt man direkt Lust zu lesen! Den Namen finde ich echt witzig. Gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lina,
    dankeschön für diese tolle Vorstellung. Ich kannte das Buch noch nicht aber du hast es geschafft mich neugierig zu machen :)
    Viele Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Lina,

    das Buch klingt wirklich sehr interessant! Ich werde es mir nochmal näher anschauen. Vielen Dank für die Rezension :-)

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen